| 00:00 Uhr

Wadgassen ergänzt Kita-Angebot mit „Kinderland“

Wadgassen. Weil eine "latente Gefahr besteht, was Grubenbeben angeht", argumentierte Grünen-Chef Adriano Pitillo am Dienstag im Wadgasser Gemeinderat. Dies rechtfertige den kurzfristigen Antrag von Grünen und FDP , eine Resolution gegen die Grubenflutung des Bergwerkes Saar zu behandeln. Alexander Zewe

Die Resolution habe er erst kurz vor der Sitzung erhalten, kritisierte Hermann Hennrich, CDU . "Was soll ich jetzt dazu sagen?" Aus Sicht von Dr. Andreas Neumann, Linke, war "keine Dringlichkeit gegeben". Den Antrag von Grünen und FDP lehnte der Rat mehrheitlich ab.

Zusätzliche Betreuungsangebote hält die Kindertageseinrichtung "Kinderland" im Landkreis Saarlouis bereit. Um die zu nutzen, hatten 2010 elf Gemeinden einen Vertrag unterzeichnet, Wadgassen gehörte damals nicht dazu. Die Gemeinde will nun das Angebot der Kommune ergänzen. Denn "Kinderland" biete erweiterte Öffnungszeiten und Ferienangebote. Es ergäben sich pro beanspruchtem Krippenplatz monatlich 387 Euro und für jeden Kitaplatz 149 Euro. In der Vergangenheit fragten immer wieder Eltern nach einem solchen Angebot. Der Rat beschloss einstimmig, der Vereinbarung über die Aufnahme von Kindern in "Kinderland" beizutreten.