| 20:48 Uhr

Fußball-Bezirksliga
Veränderungen im Trainer-Team beim SSC Schaffhausen

Schaffhausen. Fußball-Bezirksligist SSC Schaffhausen hat seit der Winterpause ein neues Trainer-Team: Marc Hepper ist aus dem Duo mit Christopher Daub ausgeschieden. „Ich mache für ein anderthalbes Jahr eine berufliche Fortbildung und bin zudem ein Haus am Umbauen. Da ist der Aufwand zu groß geworden“, sagt Hepper. Von Philipp Semmler

Fußball-Bezirksligist SSC Schaffhausen hat seit der Winterpause ein neues Trainer-Team: Marc Hepper ist aus dem Duo mit Christopher Daub ausgeschieden. „Ich mache für ein anderthalbes Jahr eine berufliche Fortbildung und bin zudem ein Haus am Umbauen. Da ist der Aufwand zu groß geworden“, sagt Hepper.


Daub ist seit Heppers Rückzug nun alleiniger Cheftrainer. Das Trainer-Team wird aber seit der Winterpause von einem alten Bekannten komplettiert: Johannes Ruppenthal. Der Torjäger des Clubs (25 Treffer in 17 Spielen) war schon vor der Verpflichtung von Hepper Co-Trainer. 

Cheftrainer Daub, seit 2015 im Amt, hat seinen Vertrag in der Winterpause für die kommende Saison verlängert. „Dass wir ihn halten konnten, obwohl er Angebote von höherklassigen Vereinen hatte, macht uns sehr stolz“, sagt der SSC-Vorsitzende Stephan Blaß.

Kein Wunder bei der sportlichen Situation. Schließlich liegt Schaffhausen vor dem Top-Spiel der Liga an diesem Sonntag um 15 Uhr gegen Röchling Völklingen II auf Rang zwei der Tabelle. Der SSC hat nur drei Punkte weniger als Spitzenreiter SV Fraulautern. Völklingen ist Dritter.