| 20:30 Uhr

Jubiläum
Turnvater Jahn hätte seine helle Freude

Die Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehens des TV Schaffhausen in der Hostenbacher Glückauf-Halle war mit Sportvorführungen und Ehrungen ausgefüllt.
Die Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehens des TV Schaffhausen in der Hostenbacher Glückauf-Halle war mit Sportvorführungen und Ehrungen ausgefüllt. FOTO: Ruppenthal
Schaffhausen. Mit einem bunten Programm feiert der Turnverein Schaffhausen sein 125-jähriges Bestehen in der Glückauf-Halle in Hostenbach.

Einen Blick nach vorn, einen Blick zurück und einen Blick auf die Gegenwart präsentierte die 125-Jahr-Feier des Turnvereins Schaffhausen in der Hostenbacher Glückaufhalle in Schaffhausen. Beiträge der Kleinkinderturngruppe, Aufführungen der Mädchenturngruppe, turnerisch gespickte Tänze der Tanzschule des Saarländischen Turnerbunds sowie Darbietungen der Wettkampfturnerinnen präsentierten den zahlreichen Besuchern den Turnverein Schaffhausen von heute mit seinen vier Abteilungen Boule, Jedermann, Volleyball und Turnen.



Turnwart Horst Könen schilderte in seinem kurzen Rückblick die wechselvolle Geschichte des Vereins. Der Präsident des Saarländsiche Turnerbundes Franz-Josef Kiefer und Vizepräsident Jürgen Leiner würdigten in ihren Grußworte das aktuelle Engagement der Trainer und Betreuer in dem Verein. „Derzeit kann der Turnverein Schaffhausen“, sagte Vorsitzender Antonino Fiorica, „auf rund 200 Mitglieder verweisen, wovon mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche sind. Hier liegt auch die Zukunft des Vereins. So wurden die „Turnküken“ Mia Troia, Marie Hobrich, Heer Donga, Alessia Alexandre dos Santos, Emily Hill, Leann Lieblang und Michelle Lewin feierlich in  die Riege der STB-Nachwuchsturnerinnen in der STB-Turnschule aufgenommen.

Ein Blick auf die Arbeit vergangener Jahre präsentierte auch die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder durch Verband und Verein. So gehören Fred Wirth, Gerhard Weber, Dieter Bogenschütz, Günther Becker, Klaus Hirtz, Andreas Jakob und Margit Könen dem Verein bereit 40 Jahre an. Auf ein halbes Jahrhundert, also imposante 50 Jahre, können Manfred Göttert, Horst Könen, Jürgen Könen, Roland Weiland und Rainer Zipp blicken. Und „unvorstellbare“ 80 Jahre ist Margarete Keller – sie konnte selbst nicht anwesend sein – bereits Mitglied des TV Schaffhausen.

Mit der STB-Ehrennadel in Bronze zeichneten Franz-Josef Kiefer und Jürgen Leiner Ursula Klein, Hannah Schmitt, Hiltrud Schmidt, Jana Schreiner und Hans Schmitt. Margarethe Keller erhielt die GutsMuths-Medaille des saarländischen Turnerbundes. Für besondere Verdienste  um den Verein ehrte Vorsitzender Antonino Fiorica Hartmut Daub, vielen noch als erfolgreicher Gewichtheber in Erinnerung.

Zu den ersten Gratulanten zählten Schirmherr Bürgermeister Sebastian Greiber, der Vorsitzende des Turngaus Saar-Mosel Andreas Julien und der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Schaffhauser Vereine Volker Ziegler-Contes.