1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Tosende Raketen für den Tanznachwuchs

Tosende Raketen für den Tanznachwuchs

Wadgassen-Differten. Feen und Pipi Langstrümpfe und sogar wundersame Gestalten die geradewegs aus Alices Wunderland entfleucht waren, wirbelten über die Bühne. Die farbenfrohen und schwungvollen Bilder gehörten zur großen Galakappensitzung, zu der die Peikler am Samstag eingeladen hatten

Wadgassen-Differten. Feen und Pipi Langstrümpfe und sogar wundersame Gestalten die geradewegs aus Alices Wunderland entfleucht waren, wirbelten über die Bühne. Die farbenfrohen und schwungvollen Bilder gehörten zur großen Galakappensitzung, zu der die Peikler am Samstag eingeladen hatten.Alle Freunde und Fans der Differter Karnevalisten waren gekommen, so dass die Stimmung in der fast vollbesetzten Bisttalhalle riesig war. Ein buntes Programm voller Witz, Schwung, Stimmung und herausragendem tänzerischem Können haben die Peikler für ihre Gäste auf die Bühne gebracht. Vor allem der Peikler-Tanznachwuchs konnte sich sehen lassen und wurde mit vielen tosenden Raketen für das harte Training belohnt.

Gleich drei Nachwuchgruppen tanzen bei den Peiklern. Die Zwergengarde zeigte einen Feentanz (Trainerinnen Jordis Irsch, Gisela Klinkert, Brigitte Meyer) die Pipi Langstümpfe stammten aus der Jugendgarde (trainiert von Claudia John und Michaela Brecht) und Alice im Wunderland (Choreografie Alisa Schmitt und Manuela Mayer) war das Thema der Junioren.

Die "Deiwelsweiber" hatten sich in diesem Jahr der allgemeinen "AbbaMania" angeschlossen und die Peikler Funken sorgten kurz vor dem großen Finale mit einer Choreografie aus dem Zirkusleben für einen Höhepunkte im Programm (beide werden trainiert von Claudia John). Viel Beifall auch für die beiden Tanzmariechen Pia Ruppert und Jasmin Stein. Pia Ruppert wird von Manuela Mayer trainiert, Jasmin Stein von Marlies Strässer und Julia Tkocz.

In der Peiklerbütt ging es wie immer hoch her. Kein Wunder, dass "Tuss" Rainer Thoma kein Glück mit den Frauen hat, so wie er über sie knäbbert und bräbelt. Aber in diesem Jahr hat er Kontra bekommen - von Anja Sell, die später am Abend ihre Tiraden über die Männer loslies. Mit von der Partie auch Ungestein Alfons Schirra alias Clothhilde Blattschuss, sowie Moni und Erich Meyer, die ihr Dorf und die Welt aus dem Blickwinkel zweier Senioren betrachteten. Ein Highlight auch der "Trottel von Bisttal" Jürgen Mai. Außerdem sorgten in der Peiklerbütt noch Tanja und Albert Sieger für Stimmung. Keine Sitzung ohne Gesang! Die Peikler Chaoten musizierten so richtig nach Herzenslust und Frank Schmidt riss die Gäste in der Bisttalhalle buchstäblich von den Bänken.

Zwei Peikler sind am Samstag übrigens in den begehrten Rang eines Ehrenpeiklers erhoben worden. Die seltene Ehre wurde Alfons Schirra und Arnold Keller zuteil.

Auf einen Blick

 In der Peiklerbütt: Frank Schmidt trieb als "Auguscht" dem Publikum so manche Lachträne in die Augen. Foto: Jenal
In der Peiklerbütt: Frank Schmidt trieb als "Auguscht" dem Publikum so manche Lachträne in die Augen. Foto: Jenal

Mitwirkende: Zwergengarde: Jördis Irsch, Gisela Klinkert, Brigitte Meyer, Juniorengarde Alisa Schmitt und Manuela Mayer, Jugendgarde, Claudia John, Michaela Brecht, Deiwelsweiber, Funkengarde, Claudia John, Tanzmariechen Pia Ruppert und Jasmin Stein, Gesang Frank Schmidt, Peikler Chaoten unter Stefan Zimmer, Tanja Sieger, Albert Sieger, Rainer Thoma, Alfons Schirra, Monika Meyer, Erich Meyer, Anja Sell, Jürgen Mai. xan