Theologische Steinkunde

Wadgassen. Steine und Mineralien stehen im Mittelpunkt des neuen Buches von Stanislaus Klemm. "Weisheit zum Anfassen - Steine als Lebenshilfe". Der Autor findet: "Es gibt kaum etwas Sinnbildhafteres als die Steine." Schon früh hat er sein Interesse für Mineralogie entdeckt

Wadgassen. Steine und Mineralien stehen im Mittelpunkt des neuen Buches von Stanislaus Klemm. "Weisheit zum Anfassen - Steine als Lebenshilfe". Der Autor findet: "Es gibt kaum etwas Sinnbildhafteres als die Steine." Schon früh hat er sein Interesse für Mineralogie entdeckt. Und sein Haus in der Buchholzstraße lässt mehr als nur erahnen, wie er mit diesen "ältesten Bewohnern der Erde" lebt und ihnen in Meditation und Besinnung begegnet.Für das neue Buch hat Klemm unter anderem Steinkohle, Kieselstein, Amethyst, Blutstein, Steinsalz, Druse, Marmor, Katzengold, Bergkristall und Ammonit ausgewählt, die er in ihrer Symbol- und Sinnbildhaftigkeit in einen theologischen Kontext stellt. Die vorzügliche Bebilderung steuerte Klaus Kuhnen bei.

Stanislaus Klemm, geboren 1943, ist Diplom-Psychologe und Theologe, war therapeutische tätig an mehreren Suchtkliniken, war 1979 bis 2000 hauptamtlich tätig im Leitungsteam der Telefonseelsorge im Saarland. Seit 2001 ist er in der Erziehungs-, Familien-, Ehe- und Lebensberatung des Bistums Trier in Neunkirchen tätig. Seit 2008 ist er im Ruhestand.

Am Mittwoch, 16. November, wird in einer Veranstaltung des Vereins für kulturelle und geschichtliche Arbeit im Bisttal und der KEB Wadgassen im Rahmen des "Wadgasser Abteitreffs" das im Paulinus-Verlag erschienene Buch im Deutschen Zeitungsmuseum inn Wadgassen vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Foto: Klemm