Stadtradeln mit Schülern in Wadgassen

Stadtradeln : Auch ein Sonntagsausflug

Auch mal sonntags, was sonst fridays for future ist: Mehr als 200 Kinder und Jugendliche demonstrierten am Sonntag in Wadgassen im Fahrradsattel für klimafreundliche Fortbewegung.

Es geht also auch außerhalb der Schulzeit: Über Radler, die meisten 200 Kinder und Jugendlich,e demonstrierten am Sonntag zusammen mit ihren Eltern und Lehrern auf ihrem Fahrrad für mehr Umwelt- und Klimaschutz. Mit Thementagen und einer Aktionswoche hatten sich die Schulen auf dieses Ereignis vorbereitet. Hierbei tat sich besonders die Grundschule Differten von Frank Will besonders hervor. Gleichzeitig bildete diese Fahrrad-Demo in Wadgassen den Auftakt zu Aktion „Stadtradeln 2019“. Wie Bürgermeister Sebastian Greiber erläuterte, besitzen zwar 80 Prozente der Haushalte in Deutschland ein Fahrrad, aber dennoch werden nur durchschnittlich zehn Prozent aller Wege geradelt. „Da ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland im Verkehr entstehen,“ so der Wadgasser Bürgermeister,“ ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 alleine in Deutschland vermeiden, wenn nur ein Drittel der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden.“

In Wadgassen ging es am Sonntag vom Parkbad aus über den Leinpfad und durch Bisttal bis nach Werbeln auf dem Marktplatz, wo die Feuerwehr bereits mit Erfrischungen auf die Radler wartete. Nach einer kurzen Pause ging es wieder zurück ins Wadgasser Parkbad, wo es kleine Präsente für die kleinen großen Radler gab. Die Aktion Stadtradeln im Landkreis Saarlouis endet am 30. August mit allen teilnehmenden Kommunen wieder im Parkbad Wadgassen, wobei die aktivsten Teilnehmer mit attraktiven Preisen ausgezeichnet werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung