Roland Helm singt Leonard Cohen in Wadgassen

Konzert : Roland Helm singt Leonard Cohen

Mit seiner Band präsentiert er die Lieder des „schwarzen Romantikers“ im Abteihof.

Roland Helm und Band präsentieren am Samstag, 4. Januar, um 20 Uhr Lieder von Leonard Cohen im Abteihof Wadgassen. Leonard Cohen trug seine Lieder oft mit überraschend harmonischen Wandlungen vor. Er intonierte die Stimme eines alten Bluessängers, dem die hohen Töne fehlten.

Er sang von Vögeln, die auf Hochspannungen sitzen und beschrieb Suzanne als Frau in Lumpen und Federn. Seine tiefe Stimme und sein Gesangsstil erreichte zu Lebzeiten eine große Anhängerschaft unter den damals jugendlichen Hörern. Der „schwarze Romantiker“ wies auch mal einen kanadischen Literaturpreis zurück. Cohen liebte die rebellische Geste.

1973 erklärte er seinen Abschied aus der Rock-Szene. Er wollte nicht mehr singen, betonte er. Bereits ein Jahr später kehrte er jedoch mit neuen Liedern zurück. Geschickte Arrangements ließen die Monotonie der vormals veröffentlichten Cohen-Melodien vergessen, wobei seine Texte ohnehin das alte Format hatten.

Cohens Musik konzentrierte sich später auf Gefühle und Stimmungen, was auch beim weiblichen Publikum großen Anklang fand. Zeit seines Lebens galt der elegante Mann, der etliche Jahre als zenbuddhistischer Mönch lebte, vielen als Rätsel.Im Alter ergraut und mit der Milde seiner Jahre betörte der große Melancholiker die Menschen auf allen Kontinenten.

Roland Helm präsentiert im Abteihof die schönsten Klassiker und erzählt zu nahezu jedem Stück eine Geschichte.

Karten zum Preis von 15 Euro gibt es beim Kulturamt der Gemeinde Wadgassen Tel. (0 68 34) 94 41 45; presse@wadgassen.de.