1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Reliquie: Reliquie wird bei Festhochamt in Wadgassen gezeigt

Reliquie : Reliquie wird bei Festhochamt in Wadgassen gezeigt

Winzige Überreste des heiligen Norbert von Xanten werden erstmals präsentiert. Pilger hatten sie aus Tschechien überführt.

Zu einem besonderen Festhochamt lädt die Pfarrei Maria Heimsuchung Wadgassen für Sonntag, 26. Januar, 10.30 Uhr, in die katholische Pfarrkirche ein. Während der Messe wird die Reliquie des heiligen Norbert von Xanten erstmals öffentlich in einer Monstranz präsentiert. Im vergangenen Jahr hatte eine Gruppe von 45 Pilgern aus der Region die winzigen Gebeinereste des heiligen Norbert aus dem Prager Kloster Strahov nach Wadgassen überführt. Die Initiative hierfür war vom Werbelner Heimatforscher Bernd Hartmann ausgegange. Im Jahr 1130 hatte Norbert von Xanten den Orden der Prämonstratenser gegründet, zu dem auch die frühere Abtei Wadgassen gehörte. Der Ort an der Saar verdankt seine Entstehung dem Kloster. „Unsere Pfarrei ist die kirchliche Nachfolgeorganisation der Abtei“, berichtet Pfarrer Peter Leick. Er wird den feierlichen Gottesdienst zelebrieren, in dessen Verlauf die Reliquie des heiligen Norbert eingeführt wird.

Dieses Zertifikat des Klosters Strahov belegt die Echtheit der Reliquie des heiligen Norbert. Foto: Dieter Lorig

Die Festpredigt hält Pfarrer Joachim Conrad von der evangelischen Kirchengemeinde im Köllertal. Nach dem Gottesdienst treffen sich die Teilnehmer der Pragreise zu einem Treffen im Restaurant Alte Abtei.