| 21:21 Uhr

Neuer Name für Wadgasser Schule

Die Gesamtschule Wadgassen heißt jetzt Bisttalschule. Das hat der Kreisausschuss einstimmig so festgelegt. Foto: Rolf Ruppenthal
Die Gesamtschule Wadgassen heißt jetzt Bisttalschule. Das hat der Kreisausschuss einstimmig so festgelegt. Foto: Rolf Ruppenthal
Saarlouis. Simpel und einfach "Gesamtschule Wadgassen" hieß die Bildungseinrichtung an den Standorten Hostenbach und Differten bisher. Am Dienstag hat der Kreisausschuss einstimmig einem neuen Namen zugestimmt. "Bisttalschule" heißt sie nun in der Kurzfassung

Saarlouis. Simpel und einfach "Gesamtschule Wadgassen" hieß die Bildungseinrichtung an den Standorten Hostenbach und Differten bisher. Am Dienstag hat der Kreisausschuss einstimmig einem neuen Namen zugestimmt. "Bisttalschule" heißt sie nun in der Kurzfassung. Die amtliche Version orientiert sich an den beiden Schulformen und lautet einmal "Bisttalschule Wadgassen, Gemeinschaftsschule des Landkreises Saarlouis" sowie "Bisttalschule Wadgassen, Gesamtschule des Landkreises Saarlouis". Der Name "Bisttalschule" war im Dezember von der Schulkonferenz beschlossen worden. Dem ging ein Ideenwettbewerb voraus, bei dem auch Vorschläge auf der Liste standen wie "John Lennon", "Glückauf-Schule" und "Schule am Schacht". Der in Wadgassen geborene Theologe und Schriftsteller Johannes Kirschweng (1900 - 1951) kam nicht mehr als Namensgeber in Betracht. Es existiere bereits eine nach ihm benannte Schule.



Mit der Bezeichnung "Bisttalschule" sollen mehr Identifikation und ein stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl geschaffen werden. Der Name soll zudem den Wiedererkennungswert erhöhen und die Schule aus der Masse der Gemeinschaftsschulen herausheben.

Außerdem entschied der Kreisausschuss einstimmig, wie viele Klassen die Schulen in Trägerschaft des Landkreises Saarlouis im Schuljahr 2013/14 haben sollen. Vorlage dafür war ein Schreiben des Bildungsministeriums vom 3. Januar. Demnach bleiben die maximalen Klassenzahlen pro Jahrgang unverändert. Sie bewegen sich bei den Gemeinschaftsschulen des Kreises zwischen drei und vier Klassen, bei Gymnasien zwischen vier und fünf. Eine der beiden Ausnahmen bildet die Marie-Curie-Schule in Bous. Für sie schlug das Ministerium bis zu drei Klassen pro Jahrgang vor. Der Landkreis hält zwei für ausreichend. Bei der Schule am Römerkastell in Dillingen sollen es statt der vom Ministerium vorgeschlagenen vier Klassen im nächsten Schuljahr drei sein. az



Die Gesamtschule Wadgassen heißt jetzt Bisttalschule. Das hat der Kreisausschuss einstimmig so festgelegt. Foto: Rolf Ruppenthal
Die Gesamtschule Wadgassen heißt jetzt Bisttalschule. Das hat der Kreisausschuss einstimmig so festgelegt. Foto: Rolf Ruppenthal