Michel Ahr wird 100 Jahre alt

Hostenbach. Am Sonntag, 7. März, steht in der Hostenbacher Weiherstraße 12 ein großer Festtag an: Michel Ahr (Foto: hpf) wird 100 Jahre alt. Der Jubilar wurde als zweitjüngstes Kind von sieben Geschwistern in Schaffhausen geboren. Seine Ausbildung als Elektriker erfuhr er ab 1925 bei Röchling in Völklingen, nachdem er zuvor ein Jahr auf der Glashütte in Wadgassen gearbeitet hatte

Hostenbach. Am Sonntag, 7. März, steht in der Hostenbacher Weiherstraße 12 ein großer Festtag an: Michel Ahr (Foto: hpf) wird 100 Jahre alt. Der Jubilar wurde als zweitjüngstes Kind von sieben Geschwistern in Schaffhausen geboren. Seine Ausbildung als Elektriker erfuhr er ab 1925 bei Röchling in Völklingen, nachdem er zuvor ein Jahr auf der Glashütte in Wadgassen gearbeitet hatte. Fast 50 Jahre war er bei Röchling (heute Saarstahl) als Elektriker und Elektromeister im Betrieb Wärme-Stelle tätig.

Im Oktober 1932 heiratete Michel Ahr seine aus Hostenbach stammende Frau Katharina Mohra in der Saarbrücker St. Josef Pfarrkirche. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor; seine Tochter Christa Schiel, Sozialleiterin des DRK, betreut ihn liebevoll. Seine Frau starb im Jahr 2002, nur kurz vor der steinernen Hochzeit. Michel Ahr ist stolz auf seine vier Enkelkinder und drei Urenkel. Hobby des Jubilars ist "sein Garten"; im Obst- und Gartenbauverein Schaffhausen war er über lange Jahre als Kassenwart für die Finanzangelegenheiten zuständig. Und das sollte nicht vergessen werden: Nachbarschaftshilfe wurde bei ihm stets groß geschrieben. Wenn im Hause oder in der näheren Umgebung Reparaturen von Elektrogeräten anfielen, dann war der gelernte Elektriker hier der richtige Fachmann. Bei alledem bleibt aber noch Zeit für die tägliche Lektüre der Saarbrücker Zeitung und kleine Spaziergänge. Zu seinem Festtag gratulieren seine Familie, alle Verwandten und Bekannten und sicher auch alle, denen er bei den schon erwähnten Instandsetzungen "unter die Arme gegriffen hat". hpf