1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Lukas traute sich als Erster ans Mikrofon

Lukas traute sich als Erster ans Mikrofon

Werbeln. Das ganz große Publikum war's nicht, aber das mag es für die jungen Tischtennis-Spieler leichter gemacht haben: sich hinzustellen und öffentlich die Meinung zu sagen. Zum 25-jährigen Bestehen der TTG-Jugend Werbeln hatte Bernd Hartmann junge Leute aufgefordert, mal auf den Putz zu hauen. Wie im Londoner Hyde-Park, wie an "Speaker's Corner"

Werbeln. Das ganz große Publikum war's nicht, aber das mag es für die jungen Tischtennis-Spieler leichter gemacht haben: sich hinzustellen und öffentlich die Meinung zu sagen. Zum 25-jährigen Bestehen der TTG-Jugend Werbeln hatte Bernd Hartmann junge Leute aufgefordert, mal auf den Putz zu hauen. Wie im Londoner Hyde-Park, wie an "Speaker's Corner". Lukas war der Eisbrecher: Wenn Vereine schon was täten für die Jugend, dann sollten die Hallengebühren nicht so hoch sein. Sebastian klagte, die Busverbindung zwischen Werbeln und Völklingen sei ziemlich mies. "Wir kommen nach der Schule nur schlecht heim." Christian wünschte sich, die Trainer sollten noch mehr auf die Spieler eingehen. Auch die Tischtennis-Gäste aus Reisbach nahmen sich das Mikro. "Großartig zu kritisieren gibt's nichts", fand einer. Erik gefiel, "dass unser Trainer nicht viel älter ist als wir." Und manche, wie Stefano, wünschten sich mehr Training in der Woche.Natürlich wurde auch gespielt bei dem Fest. Das Turnier bestritten Kinder der Grundschule. Erste wurden Felix Settegast (Jungen) und Michèle Hupperich (Mädchen); Zweite Tim Speicher und Katharina Schaller, Dritte Adrian Eisenbarth und Elena Romano und Vierte Lukas Schaller sowie Laura-Marie Friedrich. we