1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Leser-Reporter beschwert sich über langsames Internet

Leser-Reporter beschwert sich über langsames Internet

Schnelles Internet ist im Saarland noch nicht überall verbreitet. In Wadgassen hat die Deutsche Telekom zu diesem Zweck neue Leitungen verlegt. Doch SZ-Leser Michael Fasold kann dort immer noch nicht schneller surfen.

Zurzeit werbe die Deutsche Telekom in Wadgassen an jeder Ecke dafür, dass sie neue Leitungen verlegt habe, damit ihre Kunden schneller ins Internet kommen, hat der Wadgasser Anwohner Michael Fasold beobachtet. Da er seinen Anschluss auch beruflich benötige, sei er sehr froh gewesen, das zu erfahren, so der SZ-Leser-Reporter. Bereits Mitte Januar wollte er deshalb seinen Vertrag auf eine wesentlich leistungsstärkere Leitung umstellen lassen. Doch seitdem sei nichts passiert.

"Auf Beschwerden im Telekom-Laden in Saarlouis und im Internet bekomme ich seltsame Antworten", berichtet Fasold. Mal habe es zum Beispiel eine "interne Systemumstellung" gegeben, mal sei der Techniker nicht erreichbar oder verfügbar gewesen. Ein Mitarbeiter, der in Wadgassen arbeitet, habe ihm dagegen gesagt, dass ihm noch gar kein Auftrag erteilt wurde. "Ich bin wirklich am Ende und es kostet mich viel Kraft, Geduld und Zeit", klagt der SZ-Leser. Deshalb wendete er sich nun an unsere Redaktion.

Telekom-Sprecher Philipp Schindera bedauert die Unannehmlichkeiten, die dem Kunden entstanden seien, und möchte sich im Namen des Unternehmens dafür entschuldigen, dass die Problemlösung so lange gedauert habe: "Da haben wir keinen guten Job gemacht. Wir werden uns den Fall nochmal genau anschauen, damit so etwas in Zukunft nicht mehr vorkommt", versichert er.

Ein generelles technisches Problem mit der Erhöhung der Bandbreite habe es in Wadgassen dagegen nicht gegeben. Das Netz funktioniere dort - und zwar deutlich schneller als vorher. Die Reihe von Dingen, die im Falle des SZ-Leser-Reporters bei der Telekom schief gelaufen sind, hätten nichts mit dem Netz zu tun gehabt, so der Sprecher.

Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Sprachnachricht unter Tel. (06 81) 5 95 98 00 oder schicken Sie eine E-Mail an leser-reporter@sol.de oder nutzen Sie unser Onlineformular unter www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter