| 20:13 Uhr

Kommunalpolitik
CDU nominiert Kandidatin für Bürgermeisterwahl

Wadgassen. Der Gemeindeverband der CDU Wadgassen hat n einer Versammlung einstimmig die 46-jährige Unternehmerin Katja Metzen als Kanditatin für das Bürgermeisteramt nominiert. Dass ihre Kandidatin auf der politischen Bühne eher unbekannt sei, sehen die Mitglieder des Gemeindeverbandes positiv.

Ihr Vorsitzender, Tristan Klein, ist von der Entscheidung rundum überzeugt: „Katja Metzen ist unbelastet und bringt einen spürbar frischen Wind mit, der zu dem Zeitgeist von Veränderung und dem Ruf nach Neuem passt.“ Und er ergänzt: „Eine Frau ins Rennen zu schicken, ist für uns eine moderne Antwort auf den Trend, der überall in Politik und Wirtschaft immer stärker in den Fokus rückt.“


Katja Metzen lebt zusammen mit zwei älteren Generationen in ihrem Elternhaus in Hostenbach. Ihre Karriere hatte die 46-Jährige über Jahre bei dem amerikanischen Gesundheitskonzern „Johnson & Johnson“ vorangetrieben. Zuletzt arbeitete die Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Wadgassen als Führungskraft an verschiedene Standorten des Unternehmens in Deutschland.

Dann kam es zur Schließung des Standortes Ende 2016. Daraufhin hatte sich Metzen nach reiflicher Überlegung letzten Endesentschieden, mit Mut und guter Vorbereitung den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.