Kabarett in Wadgassen mit Ulrich Michael Heissig

Kabarett : Songs und haarsträubende Storys

Am Freitag gibt’s den Kabarettabend „Irmgard Knef“ in Wadgassen.

Der „Wadgasser Kultur Genuss“ startet mit dem Kabarettabend „Irmgard Knef“.

Mit Ulrich Michael Heissig kommt ein Ausnahme-Kabarettist nach Wadgassen. An diesem Freitag, 8. November, 20 Uhr, schlüpft der Künstler im Abteihof Wadgassen in die Rolle von Irmgard Knef und präsentiert ein musikalisch-kabarettistisches Bühnensolo aus der Perspektive der verkannten, verleugneten und zu kurz gekommenen Zwillingsschwester von Hildegard Knef.

Irmgard Knef, die wunderbare „Kleinkunst-Erfindung“ des Berliner Kabarettisten, Autors und Schauspielers Ulrich Michael Heissig – ausgezeichnet mit dem Deutschen Kabarettpreis 2004 und aktuell dem Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg 2017 –, präsentiert ihrem Publikum brandneue, groovige Songs voller Swing und Jazz und Highlights aus ihren Soloprogrammen. Dabei spannt sie den Bogen von Schubert bis Gershwin und Jobim, und demonstriert eindrucksvoll ihre enorme musikalische Bandbreite.

Aus ihrem privaten Nähkästchen plaudert sie immer wieder haarsträubende Geschichten aus und erzählt unglaubliche Anekdoten aus einem bewegten Künstlerinnendasein. Geschichten einer Karriere, die jahrzehntelang steil nach unten ging.

Mit ihren prägnant-komischen, aber auch lakonisch-nachdenklichen Texten beweist sich Irmgard Knef als grandiose Entertainerin, schlagfertige Vertreterin des „alten Europa“ und – als „echte“ Knef: eine Kämpfernatur. Karten kosten 23 Euro.

www.ticket-regional.de

www.wadgassen.de/kulturgenuss

Mehr von Saarbrücker Zeitung