Ja zum „Kulturschlüssel“

Ab kommendem Jahr beteiligt sich die Gemeinde Wadgassen an dem inklusiven Projekt „Kulturschlüssel“. Die Idee dahinter: Vor allem Menschen mit Behinderungen sollen am kulturellen Leben teilhaben.

Von der wertvollen Arbeit des Kulturschlüssel Saar, einem Projekt des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen im Saarland, musste Projektleiterin Susanne Burger den Pressesprecher der Gemeinde, Frank Villmen, nicht überzeugen. Er ist selbst betroffener Angehöriger und weiß, wie schwierig es manchmal sein kann, behinderten Menschen den Zugang zu kulturellen Veranstaltungen zu ermöglichen.

Angebot wird 2017 fortgeführt

Diese Erfahrung hat auch der Verein, der ursprünglich aus einer Elterninitiative entstanden ist, gemacht und im Jahr 2014 das Projekt "Kulturschlüssel" ins Leben gerufen. Finanziert, erklärt Burger im Rahmen eines Pressegesprächs im Wadgasser Rathaus, wurde das Projekt von der Aktion Mensch, inzwischen steht die Anschlussfinanzierung, das Angebot kann im Jahr 2017 weitergeführt werden.

Dann werden auch die ersten Veranstaltungen der Gemeinde Wadgassen im umfangreichen Terminplan stehen, erklärt Bürgermeister Sebastian Greiber . "Nicht überall sind unsere Spielstätten schon barrierefrei, aber das Parkbad, das in jedem Jahr mit dem Kultursommer und den Open-Air-Konzerten einlädt, ist auf jeden Fall für Rollstuhlfahrer geeignet", betont er. Profitieren sollen von dem Angebot, bei dem inzwischen jeden Monat rund 50 Veranstaltungen im gesamten Saarland zur Auswahl stehen, Menschen mit Behinderungen aller Art, wie Burger betont. "Da kann durchaus auch die Einsamkeit oder eine eingeschränkte Mobilität eine Behinderung darstellen. Wenn jemand nicht allein zu einer Veranstaltung gehen kann, vermitteln wir eine Begleitung", erklärt sie.

Etwa 70 Kulturbegleiter sind bei Burger aktuell registriert. "Die Menschen, die sich entschieden haben, ihre Zeit zu investieren, um einem anderen Menschen einen Kulturgenuss zu ermöglichen, werden von uns geschult und erhalten bei ihren Begleitungen freien Eintritt zu den Veranstaltungen ", erklärt sie. "Kulturgenießer" sind beim Kulturschlüssel die Menschen mit Behinderungen, die von dem Begleitangebot profitieren. "Der Alltag dieser Menschen ist oft gut strukturiert. Sie haben eine Arbeitsstelle und sind am Tag beschäftigt. Doch in der Freizeit ist es für viele schwierig, am kulturellen Leben teilzuhaben", weiß Burger.

Projekt landesweit etablieren

So entstand diese Idee des Kulturschlüssels, zunächst in Saarbrücken, wo bis jetzt ein Schwerpunkt ist. Doch Burger will im ganzen Saarland den Kulturschlüssel etablieren, ist auf der Suche nach Vereinen, Künstlern, aber auch Kommunen. Sie alle können sich als Kulturspender bei ihr registrieren lassen. "Für Wadgassen wünsche ich mir sowohl Kulturgenießer als auch -begleiter", sagt sie. Die Angebote, die die Gemeinde Wadgassen macht, betont Greiber, sind auf jeden Fall sehenswert.