| 19:12 Uhr

Hostenbach geht ungeschlagen in die Winterpause

Hostenbach. Das Gipfeltreffen in der Gewichtheber-Oberliga war eine klare Angelegenheit für den KSV Hostenbach : Der Regionalliga-Abstieger entschied das Derby der beiden noch ungeschlagenen Saar-Clubs gegen Heros Wemmetsweiler mit 264:138,5 Relativpunkten deutlich zu seinen Gunsten. Jessica Jaeger konnte dabei auf Hostenbacher Seite als einzige Akteurin sechs gültige Versuche verbuchen. Mit 45 Kilo im Reißen und 61 Kilo im Stoßen sowie 53 Relativpunkten stellte sie gleichzeitig ihre eigenen Rekorde im Stoßen und Zweikampf ein. red

Ebenso konnte Fabian Schmitt überzeugen. Mit 85 Kilo im Reißen bewältigte er in der ersten Teildisziplin so viele Kilos wie seit drei Jahren nicht mehr. Abgerundet wurde das Ergebnis mit 102 Kilo im Stoßen und 48 Relativpunkten. Robin Pohl blieb mit 83 Kilo im Reißen und 98 Kilo im Stoßen zwar leicht hinter seinen Möglichkeiten zurück, überzeugte aber dennoch als insgesamt zweitbester Heber des Abends mit 73 Relativpunkten. Bester Heber war erneut Neuzugang Yanis Braze, der dieses Mal 115 Kilo im Reißen und 145 Kilo im Stoßen sowie 90 Relativpunkte in die Wertung brachte. Damit konnte er gleichzeitig seine eigenen Bestwerte hochschrauben. Der KSV Hostenbach geht nun als ungeschlagener Tabellenführer in die Winterpause. Am letzten Wettkampftag ist für den KSV frei.