Glasveredelung und hochwertige Unikate

Glasveredelung und hochwertige Unikate

Wadgassen. Martin Fabian ist echter Saarbrücker; mit Fug und Recht darf er sich aber auch als "Glasspatz" bezeichnen. In der ehemaligen Elektro-Werkstatt der Glashütte in der Saarstraße 20 hat er nämlich heute sein Atelier, knapp einen Steinwurf entfernt von seiner ehemaligen Arbeitsstelle, wo er im September 1989 seine dreijährige Ausbildung als Hohlglasschleifer begann

Wadgassen. Martin Fabian ist echter Saarbrücker; mit Fug und Recht darf er sich aber auch als "Glasspatz" bezeichnen. In der ehemaligen Elektro-Werkstatt der Glashütte in der Saarstraße 20 hat er nämlich heute sein Atelier, knapp einen Steinwurf entfernt von seiner ehemaligen Arbeitsstelle, wo er im September 1989 seine dreijährige Ausbildung als Hohlglasschleifer begann.Fast zwei Jahrzehnte brachte er dort als Glasveredler sein kunsthandwerkliches Geschick und seine Liebe zu dem faszinierenden Werkstoff Glas in seine Arbeit ein.

Der September 2010 aber bedeutete mit dem Aus der Glasherstellung und der damit verbundenen Beendigung seines Arbeitsverhältnisses bei V& B einen tiefen Einschnitt in der beruflichen Entwicklung des Freundes des edlen Glases. Sein Entschluss, sich auf "eigene Beine" zu stellen, wurde im Januar dieses Jahres umgesetzt. Fortan steht auf seiner Visitenkarte der Name der Firma MfG Martin Fabian Glasgravuren.

Individuelles und creatives Arbeiten ist in der Werkstatt, unmittelbar in der Nähe des historischen Abteiweihers und des neuen VB-Outlets gelegen, angesagt. Umfassend die Kompetenzen des Kunsthandwerkers: zu seinen Fertigkeiten zählen unter anderem Veredlungstechniken im Bereich Schliff, Gravur und Politur.

Auftragsarbeiten, auch in größerer Stückzahl, zum Beispiel Firmenlogos oder Familienwappen stehen ebenso auf dem Arbeitsprogramm wie die Fertigung individueller Geschenke, Vereinsbedarf, hochwertiger Unikate und die Restauration und Reparatur von Antiquitäten und anderen Glasobjekten. Die Gestaltung ganz neuer eigener Glasserien ist bei Fabian Martin Ausdruck seines phantasiereichen Schaffens.

Wadgassen darf auch zukünftig den Namen Glasmacherdorf führen, dies dank Fabian Martin. Und eine andere Tradition wird fortgeführt; die Wadgasser Karnevalsgesellschaft "Die Glasspatzen" kann nun weiterhin ihren begehrten Auszeichnungspreis "Der Glasspatz" an verdiente Mitbürger und Organisationen verleihen.

Dieses wertvolle Stück aus Kristall wird nämlich weiterhin in Martin Fabians Atelier gefertigt.

Öffnungszeiten des Ateliers Saarstraße 20, Wadgassen: Montag bis Freitag von neun bis 17 Uhr; Telefon (0 68 34) 9 56 11 63.

mfg-gravuren.de

Hintergrund

Martin Fabian fertigt auch GlasGeschenke. Foto: Pfeiffer.

Glasveredeln hat in Wadgassen — nicht nur in der ehemaligen Cristallerie von V & B — lange Tradition. August Wilhelm ,vormaliger kaufmännischer Direktor bei der Cristallfabrik- gründete 1924 in der Wiesenstraße eine Schleiferei. Bis in die 90er Jahre erhielten hier Gläser einen edlen Schliff ("Treveris" und "Mignon"). In der Schleiferei Alois Burg an der Wendelstraße wurden ab Mitte der 20er bis in die 70er Jahre Gläser veredelt. In der Glasveredelungwerkstätte Wagner in der Lindenstraße fertigten Fritz Wagner und später seine Tochter Christel über Jahrzehnte Gläser in individueller Gestaltung und filigraner Linienführung. hpf

Mehr von Saarbrücker Zeitung