1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Glasspatzen feiern in Wadgassen närrisches Jubiläum

Glasspatzen : Närrisches Jubiläum mit vielen Ehrungen

Seit vier mal elf Jahren gibt’s den Karnevalverein Glasspatzen in Wadgassen. Mit einer großen Gala wurde das gefeiert.

Seit vier mal elf Jahren gibt es die Glasspatzen in Wadgassen. Und so präsentiert sich der Karnevalsverein in seinem Jubiläumsjahr in bestem Zustand. Über 400 Mitglieder zählt der Verein heute, davon über 120 Aktive. „Daran“, sagte ihr Präsident Klaus Dieter Daub anlässlich der Jubiläumsgala am Samstag im Abteihof in Wadgassen, „hatte bei der Gründerversammlung 1975 niemand gedacht.“

Ein beeindruckendes Bild bot sich dann auch beim Einmarsch zur Jubiläumsgala, waren doch fast mehr Akteure auf der Bühne als im voll besetzten Saal. Begrüßt wurden die Gäste, darunter auch Gratulanten von befreundeten Karnevalsvereinen, vom amtierenden Prinzenpaar Prinz Eric I. und Prinzessin Sandra I. sowie dem Kinderprinzenpaar Robin I. und Amelie Anna I. und Schirmherr André van Rhee. Neben dem Mariechentanz von Madita Balla und dem Jugendtanzpaar Leon Reichert und Dana Junkes, übrigens amtierende Saarlandmeister, standen eine Vielzahl an Ehrungen im Mittelpunkt der Gala.

Doch zuvor warf Präsident Klaus Dieter Daub einen kurzen Blick zurück auf die Geschichte des Vereins, der in seinen 44 Jahren das Gemeinschaftsleben der Gemeinde maßgeblich mitbestimmt hat. Unter anderem ist der Verein, neben seinen karnevalistischen Aktivitäten, Mitveranstalter der Wadgasser Kirmes und ehrt unter anderem jährlich besonders verdiente Wadgasser Bürger oder Vereine mit dem sogenannten Auszeichnungspreis. In diesem Jahr ging der Preis an den Theaterverein „Die Maulwürfe“.

Richtig festlich wurde es, als Hans Werner Strauß, Präsident des VSK, Verband Saarländischer Karnevalsvereine, VSK-Regionalvertreter Michael Schleich und VSK-Präsidiumsmitglied Gerhard Seitz die Ehrungen vornahmen. Waren doch unter den Ehrungen drei der höchsten Auszeichnungen, die Karnevalisten auf Bundesebene überhaupt bekommen können. So wurde Klaus Dieter Daub mit dem Verdienstorden des Bundes Deutscher Karnevalsvereine (BDK) in Gold ausgezeichnet. Die einzige höhere Auszeichnung und damit die höchste, die man als Karnevalist überhaupt erhalten kann, ist der BDK-Verdienstorden in Gold mit Brillanten, über den sich gleich zwei Vereinsmitglieder, nämlich Karin Gier und Wolfgang Schreiner, freuen konnten. Letzterem wurde als ehemaliger Gründungspräsident (1975 – 1987) der Glasspatzen außerdem der Titel des Ehrenpräsidenten verliehen. Das BDK Treueabzeichen im Karnevalistischen Tanzsport in Bronze bekam Claire Lorson.

Der VSK-Verdienstorden Silber an Jutta Schumacher und der in Bronze an Stephan Daub, Laura Peifer, Patric Seilner und Christian Treib. Die Verdienstorden für 44 Jahre Mitglied-
schaft wurden an Ingrid Gier, Karin Gier, Wolfgang Schreiner und Johanna Mehler verliehen. Seit 22 Jahren Mitglied sind Maximilian Gier, Irmgard Pawelkiewicz, Werner Pawelkiewicz, Laura Peifer und Wolfgang Schumacher und seit 11 Jahren Stephan Daub, Andrea Jost, Erik Martin, Andreas Ries, Sabine Ries und Lara Ries, die ebenfalls mit einem Verdienstorden belohnt wurden. Für Unterhaltung sorgten die Revo Boys und in der Bütt Joachim Moser als „De Läädisch“ sowie Zauberer Maxime Maurice alias Philipp Daub, der für einen magischen Abschluss der Gala sorgte.

Mit dem Feiern sind die Glasspatzen damit aber noch lange nicht am Ende. Am Samstag, 16. Februar, findet in der Glückauf-Halle in Hostenbach die Jubiläums-Kostümgala statt, die allerdings schon ausverkauft ist. Am Sonntag, 17. Februar, folgt eine der größten Kinderkappensitzungen der Region, ebenfalls in der Glückauf-Halle.

Am eigentlichen Geburtstag des Vereins, dem 15. April 2019, findet schließlich in den historischen Glasöfen, dem Ursprung des Vereinsnamens „Die Glasspatzen“, in der ehemaligen Christallerie und dem jetzigen Outlet-Center „Myland“ ein Jubiläumsempfang mit anschließender Eröffnung der Jubiläumsausstellung statt.