1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Gemeinderat Wadgassen stimmt für Antrag der Grünen gegen neues Industriegebiet

Umweltpolitik : Wadgasser Rat skeptisch gegenüber neuem Industriegebiet

Ein Antrag der Grünen Wadgassen zum geplanten Industrie- und Gewerbegebiet der Gemeinde Überherrn, das zwischen der B2 69 neu und der L279 entstehen soll, ist einstimmig durch den Gemeinderat gegangen.

Die Gemeinde Wadgassen fordert mit dem Antrag die Gemeinde Überherrn auf, die Informationen zum geplanten Industriegebiet zu übermitteln und steht dem Vorhaben bislang ablehnend gegenüber.

Adriano Pitillo, Fraktionsvorsitzender der Grünen Wadgassen, hierzu: „Wir freuen uns sehr, einen breiten Konsens im Rat gefunden zu haben. Die Grünen Wadgassen stehen diesem Projekt auch nach Offenlegung der Informationen ablehnend gegenüber, da ein Industrie- und Gewerbegebiet auf einer Vorrangfläche für Landwirtschaft aus mehreren Gründen nicht sinnvoll ist.“ Die Versiegelung von Flächen schreite weiter voran, gleichzeitig gebe es genug brachliegende Industrieflächen, beispielsweise auf dem Lisdorfer Berg oder am Kraftwerk Ensdorf. Überdies lägen in der Gemeinde Überherrn noch Flächen brach, die ehemals zur Firma Zayer gehörten und besiedelt werden könnten. Des weiteren sei die anvisierte Ackerfläche, direkt am Waldrand gelegen, das letzte intakte Stück Land an der Stelle, das von Wildtieren überquert werden könne.