Erbseneintopf für Neugierige

Saarlouis. Rund um das "Hilf-Mit!"-Haus am Großen Markt von Saarlouis gab es am Samstag die erste Verkaufsaktion für einen guten Zweck. Während die Helfer der DRK-Rettungswache im Häuschen heiße und kalte Getränke anboten, waren es die Sozialdienstfrauen des DRK, allen voran der Ortsverein Altforweiler, die nebenan selbstgebackene Weihnachtsplätzchen verkauften

Saarlouis. Rund um das "Hilf-Mit!"-Haus am Großen Markt von Saarlouis gab es am Samstag die erste Verkaufsaktion für einen guten Zweck. Während die Helfer der DRK-Rettungswache im Häuschen heiße und kalte Getränke anboten, waren es die Sozialdienstfrauen des DRK, allen voran der Ortsverein Altforweiler, die nebenan selbstgebackene Weihnachtsplätzchen verkauften. Und gleich gegenüber umhüllte der Geruch von Deftigem das Zelt. Dort kredenzte das DRK Felsberg-Berus wieder leckeren Erbseneintopf.Das Engagement der Rot-Kreuzler für die "Hilf-Mit!"-Aktion der Saarbrücker Zeitung ist ein viertel Jahrhundert alt geworden. Seit 25 Jahren sind es der Kreisverband und die Ortsvereine, die sich als ehrenamtliche Helfer für den guten Zweck ins Zeug legen. Erbseneintopf mit Würstchen und Weck, für günstige 3,70 Euro, lockten am Samstag viele Menschen ins Feldküchen-Zelt des Ortsvereins aus Felsberg-Berus. Es waren Stammgäste, aber auch manche neue und neugierige Gäste, die sich den deftigen Eintopf gönnten.

Im Hintergrund der Aktion stand ein Pulk von Ehrenamtlichen, der für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Die jüngste Helferin dürfte dabei Lara, sechs Jahre alt, gewesen sein. Sie sammelte das Geschirr ein, half beim Spülen oder Papa Marco Hewer den Eintopf umzurühren. "Lecker", das war ihr Fazit über das deftige Allerlei.

Eintopf auf der einen Seite,

selbstgemachtes Backwerk auf der anderen Seite: Am Stand der Sozialdienstfrauen herrschte ebenfalls reges Treiben. Kein Wunder, denn dort gab es Spritzgebäck, Ausgestochenes und Zimtwaffeln zum Preis von mageren zwei Euro pro Tüte. Schnell vergriffen war da das Sortiment an Ausgestochenem, weiß doch der Freund dieser süßen Nascherei, wie viel Arbeit es ist, sie zuzubereiten.

Doch die DRK-Frauen machen sich gerne diese Mühe. Unterstützt werden sie dabei von den Ortsvereinen aus Wadgassen und Hülzweiler. Die Zutaten für die Backwaren stellen der Ortsverein Altforweiler und der Kreisverband zur Verfügung, so dass der Erlös des Gebäckverkaufs in die "Hilf-Mit!"-Aktion fließen kann.

Die kleine Lara half fleißig mit, als ihr Vater Marco Hewer (rechts) und Reimund Zillgen mit dem DRK Felsberg-Berus Eintopf kochten.
Lecker und heiß begehrt: das Weihnachtsgebäck der DRK-Frauen, hier mit Cornelia Kloss, Anna Schwan, Cäcilia Nicola und Christa Schiel (von links). Fotos: Heike Theobald.
Die kleine Lara half fleißig mit, als ihr Vater Marco Hewer (rechts) und Reimund Zillgen mit dem DRK Felsberg-Berus Eintopf kochten.

25 Hektoliter Glühwein in etwa verkaufen die Helfer während der Adventszeit im "Hilf-Mit!"-Häuschen. Bis 23. Dezember ist das Häuschen am Großen Markt von montags bis samstags zwischen elf und 20 Uhr geöffnet. Während das DRK Felsberg-Berus am Samstag seinen Eintopf anbot, wird an den kommenden drei Adventssamstagen das THW aus Saarlouis die deftige Kost, jeweils ab elf Uhr, für den guten Zweck verkaufen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung