| 20:29 Uhr

Laientheater
Märchenhaftes aus der Milchstraße

Heute führen die Maulwürfe ihr Weihnachtsmärchen auf.
Heute führen die Maulwürfe ihr Weihnachtsmärchen auf. FOTO: Ruppenthal
Wadgassen. „Die Maulwürfe“ sind wieder da: Der Wadgasser Theaterverein präsentiert auch in diesem Jahr wieder ein Weihnachtsmärchen. Am heutigen Freitag, 30. November, steht um 19 Uhr die Premiere von „Sebastian Sternenputzer und der Sonnenstrahl“ an.

Viele tausende Kilometer über der Erde in der Nähe der Milchstraße herrscht große Aufregung. Irgendjemand hat die Sternenuhr gestohlen. Doch nicht nur das, auch der Schlüssel, mit dem man jeden Morgen das Tor zum Tag aufschließt, ist spurlos verschwunden. Da hat doch bestimmt der böse Schattenmann, der das Licht der Welt auslöschen will, etwas damit zu tun. Deswegen muss jetzt Sebastian Sternenputzer, der viel lieber in seinem Bett liegt und faulenzt, aktiv werden. Gemeinsam mit vielen phantasievollen Gestalten und mit Hilfe der Kinder aus dem Publikum versucht Sebastian Sternenputzer, die Geschichte zum Guten zu wenden.


Mit einem himmlischen Bühnenbild, wunderschönen Kostümen, Musik und Gesang und witzigen Textpassagen wollen in „die Maulwürfe“ auch in diesem Jahr wieder Groß und Klein in die phantasievolle und mitreißende Welt der Märchen entführen. Nach der Premiere am Freitag, 30. November, stehen an den drei Samstagen und bei zwei Sonntagen danach jeweils zwei Vorstellungen, eine um 14 und eine um 17 Uhr, auf dem Programm.