| 21:17 Uhr

Das Wasser in Mehrfamilienhäusern in Wadgassen wird teurer

Wadgassen. Die Gemeindewerke Wadgassen stellen zum 1. Januar ihr Tarifsystem um. Verhindert werden soll, dass die bisherige Rechnung Einfamilienhäuser im Verhältnis zu Mehrparteienhäusern immer weiter benachteilige, sagte Bürgermeister Sebastian Greiber . 73 Prozent der Wohngebäude in Wadgassen sind Ein-, 21 Prozent Zweifamilienhäuser , die übrigen Mehrparteienhäuser. Für diese größeren Wohngebäude müssen künftig deutlich höhere anteilige Grundpreise gezahlt werden als bisher. Damit subventioneren die Mehrfamilienhäuser die Ein- und Zweifamilienhäuser nicht mehr. Greiber: "Diese Ungerechtigkeit hat vor allem Familien überproportional belastet. Für Eigenheime mit dem Durchschnittsverbrauch von 104 Kubikmetern Wasser im Jahr wird nach Darstellung der Gemeindedas Wasser dadurch leicht billiger. Bei Zweifamilienhäusern mit Durchschnittsverbrauch blieben die Kosten stabil, hieß es dazu gestern. Johannes Werres