1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Corona-Pandemie legt Wadgasser Bauhof lahm

Quarantäne für das komplette Personal : Corona-Pandemie legt Wadgasser Bauhof lahm

Mehrere Corona-Fälle bei Bauabteilung in der Wadgasser Verwaltung

Seit Ausbruch der Pandemie ist die Verwaltung der Gemeinde Wadgassen weitestgehend von positiven Corona-Tests verschont geblieben und konnte bisher den Betrieb ohne Einschränkungen gewährleisten. Die derzeit dauerhaft hohe Infektionslage hat nun allerdings auch zu mehreren Corona-Infektionen innerhalb kürzester Zeit beim Bauhof der Gemeinde Wadgassen geführt. Dies teilte die Gemeindeverwaltung am Donnerstag mit.

Im Laufe des Tages wurde daher eine Quarantäne Anordnung für das komplette Personal des gemeindlichen Bauhofes ausgesprochen. Sämtliche Bauhof-Mitarbeiter werden am Freitag entsprechend auf Covid-19 getestet, um mehr Klarheit zu bekommen.

Diese starke Einschränkung ist für die Gemeinde gerade auch in der momentanen Bereitschaftslage mit Winter- und Streudiensten ein großes Problem. Dennoch konnte schnell Abhilfe geschaffen werden. „Ich bin äußerst dankbar, dass wir in dieser momentanen Notlage auf die Hilfe unserer Nachbargemeinden zählen können. Bürgermeister Stefan Louis aus Bous und Bürgermeisterin Anne-Yliniva Hoffmann aus Überherrn waren spontan bereit, uns in der Zeit der Quarantäne zu helfen um eventuelle Bereitschaftsarbeiten, Winterdienste oder Aushubarbeiten für Bestattungen zu gewährleisten“, sagte Greiber. „Für diese unkomplizierte und kollegiale Hilfe gilt an dieser Stelle mein besonderer Dank.“

Es wird in diesem Zusammenhang seitens der Gemeindeverwaltung bei der Bevölkerung um Verständnis gebeten, dass aufgrund dieses Notstandes in den kommenden Tagen mit merkbaren Einschränkungen der Reaktions- und Leistungsfähigkeit des Bauhofs zu rechnen ist.

Hierzu erläutert Bürgermeister Sebastian Greiber: „Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen eine schnelle gute Besserung und einen milden Krankheitsverlauf. Danke auch dem Gesundheitsamt Saarlouis, das in enger Kooperation mit uns und unserem beratenden Arzt Dr. Matthias Heinze schnell reagiert haben.“

Greiber abschließend: „Die Heimtücke, mit der dieser Virus zuschlägt, wird uns gerade nochmal besonders deutlich gemacht.“ Fast ein ganzes Jahr seien sie gut und ohne nennenswerte Einschränkungen durch die Pandemie gekommen. „Es zeigt aber auch, wie wichtig es für uns alle ist, dass Abstands- und Hygieneregeln überall beachtet werden müssen.“