Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:19 Uhr

„Classic 4“ verweisen „Los Golfos“ auf den zweiten Platz

Minigolf-Open im Wadgasser Parkbad: Auch Bürgermeister Sebastian Greiber (rechts) und der Leiter des Bäderbetriebs Toni Schneider (links) spielten mit. Foto: Rolf Ruppenthal
Minigolf-Open im Wadgasser Parkbad: Auch Bürgermeister Sebastian Greiber (rechts) und der Leiter des Bäderbetriebs Toni Schneider (links) spielten mit. Foto: Rolf Ruppenthal FOTO: Rolf Ruppenthal
Wadgassen. Die "Classic 4" sind die Gewinner der "Ruhland-Kallenborn-Minigolf Open 2016" im Wadgasser Parkbad: Gabriele Bamberg, Alfred Hoeltgen, Stefan Munzinger und Ludwin Höltgen verwiesen, wenn auch erst in einem Stechen, die "Los Golfos" auf den zweiten Platz. Die KG Glasspatzen Wadgassen wurden Dritte. Die Firmenwertung entschied die "Winters GmbH" vor der Gemeinde Wadgassen und den "Strubbis" für sich. Rolf Ruppenthal

27 Vierer-Teams waren am Start und erlebten auf der erst seit drei Jahren bestehenden 18-Loch-Minigolf-Anlage des Wadgasser Parkbades ein gelungenes Finale des Wadgasser Kultursommers. Bürgermeister Sebastian Greiber nahm nicht nur die Siegerehrung vor, er spielte auch selbst mit, ebenso wie der Leiter der Wadgasser Bäderbetriebe Toni Schneider.

Aber auch für das Schlusslicht in der Wertung gab es Grund zur Freude: Thilo Kurz vom Sieger-Team der "Winters GmbH" - als bester Spieler des Turniers geehrt - spendierte den "Halodris" ein 30-Liter-Fässchen Bier. Als beste Spielerin konnte Bürgermeister Sebastian Greiber Gabi Bamberg vom Sieger-Team "Classic 4" auszeichnen. Für die Sieger und die Platzierten gab es attraktive Preise zu gewinnen. Musikalisch umrahmt wurde die Siegerehrung von dem Gesangsduo Yann Loup und Anisha Erbacher, die die zahlreichen Akteure mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Gesangprogramm unterhielten.