| 21:04 Uhr

Bürgermeister wechselt die Partei

Sebastian Greiber, Bürgermeister von Wadgassen Foto: Thomas Seeber
Sebastian Greiber, Bürgermeister von Wadgassen Foto: Thomas Seeber FOTO: Thomas Seeber
Wadgassen. (we) Sebastian Greiber, Bürgermeister von Wadgassen, der viertgrößten Kommune im Kreis Saarlouis, ist zur SPD gewechselt. Das bestätigte Greiber gestern. Greiber war 2013 mit fast 63 Prozent überraschend zum Nachfolger von Harald Braun (SPD) als Bürgermeister von Wadgassen gewählt worden. Seine damalige FDP-Mitgliedschaft hatte er seit der Kandidatur ruhen lassen. Zuvor war er einer der stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden und gehörte dem Kreistag Saarlouis als Vorsitzender der FDP-Fraktion an. Der heute 36-Jährige hatte bereits 1997 bis 2000 der SPD angehört.

(we) Sebastian Greiber, Bürgermeister von Wadgassen, der viertgrößten Kommune im Kreis Saarlouis, ist zur SPD gewechselt. Das bestätigte Greiber gestern. Greiber war 2013 mit fast 63 Prozent überraschend zum Nachfolger von Harald Braun (SPD) als Bürgermeister von Wadgassen gewählt worden. Seine damalige FDP-Mitgliedschaft hatte er seit der Kandidatur ruhen lassen. Zuvor war er einer der stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden und gehörte dem Kreistag Saarlouis als Vorsitzender der FDP-Fraktion an. Der heute 36-Jährige hatte bereits 1997 bis 2000 der SPD angehört.


Greiber nannte gestern als Grund für seinen Partei-Wechsel, dass sich aktuelle politische Vorstellungen der Landes-SPD mit dem deckten, "was wir in Wadgassen umsetzen". Dazu gehöre unter anderem "eine echte Wahlfreiheit bei den gebundenen Ganztagsschulen".