| 21:02 Uhr

Tourismus
Mit Fingerfood und kühlem Gerstensaft

Eine gelungene Premiere feierte die Bierwanderung auf dem Werbelner Geschichte-Weg. Hier eine Bierverkostung mit Bier-Sommelier Martin Rolshausen von der Saarbrücker Beer-Society.
Eine gelungene Premiere feierte die Bierwanderung auf dem Werbelner Geschichte-Weg. Hier eine Bierverkostung mit Bier-Sommelier Martin Rolshausen von der Saarbrücker Beer-Society. FOTO: Ruppenthal
Wadgassen. Die erste Wadgasser Bierwanderung wurde ein voller Erfolg. 60 Wanderer aus dem ganzen Saarland waren begeistert.

„Das war keine Alkoholtour wie am Vatertag oder 1. Mai,“ betonte Patrik Feltes von der Gemeinde Wadgassen, der für diese Wanderung ganz eigene Bierdeckel in Herzform konzipiert hatte, die in Sammlerkreisen alsbald höchsten Wert entwickeln dürften. „Vielmehr muss man diesen Neun-Kilometer-Marsch auf dem Werbelner Geschichte-Weg eigentlich schon mehr als Gourmet-Wanderung mit Bierverkostung bezeichnen,“ ergänzte er.


Und dass diese Bierwanderung , die in zwei Gruppen gegenläufig den Rundkurs angingen, für die 60 Teilnehmer eine so nachhaltige Resonanz hinterließ, war zu einen den beiden Bier-Sommeliers Martin Rolshausen und seiner Frau Katharina, zum anderen den „Grenoblern“, der Feuerwehr und dem Freundeskreis Anja Ganz zu verdanken, die die beiden Gruppen nach dem gemeinsamen Start auf dem Werbelner Marktplatz an drei Stationen mit ganz besonderen, bestens zu Bier passenden lukullischen Köstlichkeiten verwöhnten.

Gestartet wurde am Werbelner Marktplatz mit einem kleinen Schluck „Saarbrückator“, einem von der Bruch-Brauerei kreierten Doppelbock-Starkbier, nach der Cheftourister des Landkreises Dieter Ruck zusammen mit seinen Mitarbeitern Kolja Koglin und Beatrix Leinen die Teilnehmer bestens auf dieses ganz besonderes Wandererlebnis eingestimmt hatten.



Zwei Gruppe marschierten gegenläufig los, begegnet sich unterwegs und kamen nach den drei Stationen an der Werbelner Kapelle am Sportplatz, dem Flurkreuz an der Wadgasser Gemeindegrenze zu Ludweiler und der Wiese Auf Hardt wieder am Werbelner Marktplatz zusammen.

An der Werbelner Kapelle präsentierte sich die Brasserie Schönecker. Der Freundeskreis Anja Ganz überraschte die Wanderer mit regionalen Fingerfood-Kreationen aus Frischkäse und heimischen Kräutern. An der Wiese Auf Hardt stellte das Losheimer Brauhaus zwei neue Bierschöpfungen vor, während die Grenobler-Karnevalisten die Wanderer mit einem hausgemachten Rindfleischsalat und Lyoner-Muffins begeisterte. Am Flurkreuz präsentierte sich die Bruch-Brauerei , und die Kochgruppe der Feuerwehr Werbeln überzeugte mit Creme-gefüllter Baguette, mit Hackfleisch gefüllten Pfannkurchen-Kompostionen und vegetarischer Quiche.