Athleten singen im Chor

Schaffhausen. Freude und Stolz beim Schaffhauser Männergesangverein 1908. Er wird nun einhundert Jahre alt und kann auf verdienstvolles kulturelles und ortsgemeinschaftsförderndes Wirkens zurückblicken. Sein Engagement wird gewürdigt durch die Verleihung der Zelter-Plakette beim Festakt.Am 27

Schaffhausen. Freude und Stolz beim Schaffhauser Männergesangverein 1908. Er wird nun einhundert Jahre alt und kann auf verdienstvolles kulturelles und ortsgemeinschaftsförderndes Wirkens zurückblicken. Sein Engagement wird gewürdigt durch die Verleihung der Zelter-Plakette beim Festakt.Am 27. September 1908 wurde der Männergesangverein im Gasthaus Fritz Abel in Schaffhausen gegründet - und zwar von 25 Männern des Athletenclubs, die sich nicht nur sportlich, sondern auch musisch betätigen wollten.Michael Kropf wurde zum Vorsitzenden gewählt, das Amt des Chorleiters übernahm Nikolaus Müller. Erster Höhepunkt im Vereinsgeschehen war die Fahnenweihe im Jahr 1912. Deutsche und lothringische Brudervereine nahmen an der Feier im Grubenwäldchen, dem so genannten Ballewald, teil. Bemerkenswerte Opernaufführungen in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg sind in der Chronik festgehalten: "Pretiosa" von Carl Maria von Weber zum Beispiel erfuhr eine großartige Aufführung. Nach 1945 war zunächst Chor- und Orchesterbetätigung nur noch in einer "Kulturvereinigung" möglich. Am 11. März 1951 etablierte sich der Männerchor als selbstständiger Verein Ein Engagement besonderer Art erbrachte der Verein im Jahr 1975 mit dem Bau einer Schutzhütte; über eintausend freiwillige Arbeitsstunden investierten die Sänger in dieses Projekt. Diese "Sängerklause"' erwies sich neben den insgesamt 30 Waldfesten der Sängerschar als beliebter Treffpunkt bei Veranstaltungen der örtlichen Vereine. Zur Pflege des Liedgutes alter und neuer Meister wurden immer wieder Konzerte durchgeführt, insbesondere Wohltätigkeitskonzerte mit Erlösen für Kirchenrenovierung, Kindergarten und Kinderkrebshilfe. Und trotz allen: Auch bei den Schaffhausern war der Rückgang der aktiven Sänger nicht mehr aufzuhalten. Um weiterhin gepflegten Chorgesang zu ermöglichen, entschlossen sich die Verantwortlichen der Gesangvereine von Hostenbach und Schaffhausen zum Zusammenschluss.Gemeinsam stark Der neue Chor Hostenbach/Schaffhausen stellt mit 40 Sängern einen durchaus leistungsfähigen Klangkörper dar. Chorleiter ist Karl-Heinz Lackas, der schon in der Vergangenheit den einzelnen Chören als Dirigent vorstand. Rein organisatorisch bleiben die bisherigen Vorstände getrennt.In einem Festakt am kommenden Samstag, 31. Mai, überreicht die saarländische Kultusministerin, Annegret Kramp-Karrenbauer, die Plakette an den Jubiläumsverein. Das Programm gestalten das Wonder Brass Quintett des Orchestervereins Wadgassen, der Männergesangverein 1872 Wadgassen und der Männergesangverein Schaffhausen-Hostenbach. Der Festabend beginnt um 19 Uhr.

Auf einen BlickVorstand: Vorsitzender ist Albert Wagner (seit 20 Jahren in diesem Amt), stellvertretender Vorsitzender Erich Meiers, Geschäftsführer Helmut Meyer, Organisationsleiter Peter Linnenberger, erster Kassierer Josef Rohlinger, zweiter Kassierer Bruno Hoffmann, Beisitzer Josef Beck, beratendes Mitglied im technischen Bereich Andreas Sturm.77 Mitglieder, davon zwölf aktive Sänger. hpf

Mehr von Saarbrücker Zeitung