1. Saarland
  2. Saarlouis

Vortrag zum Arbeits- und Sozialrecht in Luxemburg

Vortrag zum Arbeits- und Sozialrecht in Luxemburg

Saarlouis. Immer mittwochs bieten der DGB Saar und der Onofhängege Gewerkschaftsbond Lëtzebuerg (OGBL) ihre Fachberatung für Grenzgänger im DGB-Büro in Saarlouis (Karcherstraße 1a, im 1. OG) an. Die kommenden Termine im Oktober/November sind beginnend mit heute, 22. Oktober, der 29. Oktober sowie 5., 12., 19. und 26. November jeweils von 17 bis 21 Uhr

Saarlouis. Immer mittwochs bieten der DGB Saar und der Onofhängege Gewerkschaftsbond Lëtzebuerg (OGBL) ihre Fachberatung für Grenzgänger im DGB-Büro in Saarlouis (Karcherstraße 1a, im 1. OG) an. Die kommenden Termine im Oktober/November sind beginnend mit heute, 22. Oktober, der 29. Oktober sowie 5., 12., 19. und 26. November jeweils von 17 bis 21 Uhr. Um Wartezeiten zu verkürzen, sind Terminabsprachen unter Telefon (0681) 4000123 oder mittwochs von 17 bis 21 Uhr unter (06831) 7645362 möglich. Heute ab 19.30 Uhr informiert Marco Wenzel vom OGBL, in einem etwa 30-minütigen Vortrag über das Arbeits- und Sozialrecht in Luxemburg. Der luxemburgische Arbeitsmarkt unterscheidet sich von anderen Arbeitsmärkten insofern, als 44 Prozent der Arbeitnehmer Grenzgänger sind. Es wird erwartet, dass die Zahl noch dieses Jahr über 150000 ansteigt. Zwischen 1985 und 2008 ist die Anzahl der in Luxemburg Beschäftigen von 160000 auf 327000 gestiegen. red