1. Saarland
  2. Saarlouis

Volleyball: VSG Saarlouis behält ihre Weiße Weste

Volleyball: VSG Saarlouis behält ihre Weiße Weste

Saarlouis. Die Regionalliga-Volleyballerinnen der VSG Saarlouis halten ihre Weste weiß. Mit 3:1 (31:29, 25:17, 22:25, 26:24) sicherte sich das Team von Trainer Gilbert Pohl bei Eintracht Frankfurt den vierten Sieg im vierten Spiel und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz

Saarlouis. Die Regionalliga-Volleyballerinnen der VSG Saarlouis halten ihre Weste weiß. Mit 3:1 (31:29, 25:17, 22:25, 26:24) sicherte sich das Team von Trainer Gilbert Pohl bei Eintracht Frankfurt den vierten Sieg im vierten Spiel und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz. Für großen Nervenkitzel sorgte bereits der erste Satz: Hier musste die VSG mehrere Satzbälle abwehren, um am Ende mit 31:29 die Oberhand zu behalten. Eine starke Leistung zeigte Kathi Heinz. "Sie hat in kritischen Phasen einen kühlen Kopf behalten", lobte Pohl den Einsatz seiner Libera. Im zweiten Satz (25:17) gelang es Melanie und Elke Stolz, Frankfurts Annahme mit starken Aufschlägen unter Druck zu setzen. Die Stärke des zweiten Satzes war die Achillesferse des dritten Satzes, den sich Frankfurt mit 25:22 holte. Auch im vierten Satz spielte Saarlouis zunächst unkonzentriert. Frankfurt führte mit 21:17. Aber die VSG kämpfte und hatte schließlich Erfolg. Nach einem Doppelblock von Melanie Stolz und Stefanie Höwer landete der letzte Ball zum 26:24-Satzgewinn und 3:1-Sieg im Feld der Hessinnen. "Ein wichtiger Sieg im dritten Auswärtsspiel in Folge", sagte Pohl mit Hinblick auf das Spitzenspiel beim Tabellenführer TG Bad Soden (Samstag, 20 Uhr). ros