| 21:20 Uhr

Vielleicht geht das noch für Sa? Danke u.LG Astrid.Rilke-Abend in der Bettinger Mühle

Schmelz. Nachdem sich der Literaturkreis am 6. April 2004, also vor fünf Jahren, zum ersten Mal mit Rainer Maria Rilke beschäftigt hat, aber schon damals das Versprechen gab, einen zweiten Abend folgen zu lassen, ist dies jetzt soweit: Dieser Abend findet am Mittwoch, 13. Mai, um 19

Schmelz. Nachdem sich der Literaturkreis am 6. April 2004, also vor fünf Jahren, zum ersten Mal mit Rainer Maria Rilke beschäftigt hat, aber schon damals das Versprechen gab, einen zweiten Abend folgen zu lassen, ist dies jetzt soweit: Dieser Abend findet am Mittwoch, 13. Mai, um 19.30 Uhr, in der Scheune des Kulturzentrums Bettinger Mühle in Schmelz unter der Schirmherrschaft der Landrätin Monika Bachmann statt. Es lesen: Elisabeth Engels, Anita Gärtner, Renate Zeutzem, Karin Steffen, Viktor Weber, sowie Louisa Frischbier und Miriam Fries Werke von Rainer Maria Rilke. Kein anderer, nicht einmal Goethe, hat so banal angefangen und so sublim aufgehört wie Rilke. Zunächst noch dem Gefühl verpflichtet in den Jugendwerken, auch im "Stundenbuch" ist bald nur noch das Sagbare und Sichtbare das Thema seiner Gedichte. Er entdeckt es in Pflanzen und Tieren, im Menschen und angeregt durch Rodin, dessen Sekretär er in Paris war, in die Kunst. Im Spätwerk erst überragt ihn ein Gott der Dichtung, der sich beim "mittleren Rilke" schon angekündigt, aber noch nicht die Herrschaft übernommen hat. Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt vier Euro. abReservierungen unter Angabe von Vor- und Zuname beim Mühlenbüro unter Telefon (06887) 888 654, per Fax (06887) 304 968 oder per Email: muehlenverein-schmelz@t-online.de.