1. Saarland
  2. Saarlouis

Vielfalt moderner Blasmusik

Vielfalt moderner Blasmusik

Wadgassen. Mit einem festlichen Neujahrskonzert leitet der Orchesterverein Wadgassen am Sonntag, 10. Januar, seine Jubiläumsveranstaltungen anlässlich des 110-jährigen Vereinsbestehens im kommenden Jahr ein. Die drei Vereinsorchester gestalten das Programm in der Hostenbacher Glückauf-Halle. Gleich zwei Nachwuchsorchester sind mit dabei

Wadgassen. Mit einem festlichen Neujahrskonzert leitet der Orchesterverein Wadgassen am Sonntag, 10. Januar, seine Jubiläumsveranstaltungen anlässlich des 110-jährigen Vereinsbestehens im kommenden Jahr ein. Die drei Vereinsorchester gestalten das Programm in der Hostenbacher Glückauf-Halle. Gleich zwei Nachwuchsorchester sind mit dabei. Das Schülerorchester zwei mit 25 Buben und Mädchen zwischen neun und elf Jahren unter der Leitung von Florian Zipfel präsentiert sich als ein hoffnungsfrohes Ensemble. Kreisdirigent Björn Jakobs ist Dirigent des Schülerorchester eins. Die mehr als 50 Mitglieder werden auch an diesem Konzertabend ihren vorzüglichen und weithin anerkannten Leistungsstand unter Beweis stellen. Das Große Blasorchester des Vereins mit seinen mehr als 55 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Holger Jakobs gestaltet den zweiten Konzertteil mit einer Reihe anspruchsvoller Musiken. Dargeboten wird an diesem Abend eine Vielfalt moderner Blasmusik. Einen besonderen Schwerpunkt haben die Programmgestalter auf die Filmmusiken von Otto M. Schwarz gelegt, der mit "In 80 Tagen um die Welt" und "Dragon Fight" besondere Akzente im Bereich der sinfonischen Blasmusik gesetzt hat. Neben ungewöhnlichen Spielweisen - wie Windgeräusche mit Instrument - kommt bei der Aufführung auch ein Synthesizer zum Einsatz, der den orchestralen Klang mit düsteren Sounds verstärkt. "Noahs Arche" und "Grancinia", zwei Werke des belgischen Komponisten Bert Appermont, seien aus dem Programmangebot noch erwähnt. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt, einschließlich des Sektempfangs, kostet zehn Euro; Schüler haben freien Eintritt. Karten gibt es im Vorverkauf bei Papeterie Fuchs, Obst und Gemüse Neumeyer oder per kostenloser Zustellung unter Telefon (06834) 473 88.