1. Saarland
  2. Saarlouis

Unfälle und Bus-Ausfälle am Mittwochmorgen im Kreis Saarlouis

Winter im Kreis Saarlouis : Wegen Glätte: 23-Jähriger überschlägt sich in Lebach

Von vier witterungsbedingten Unfällen am Mittwochmorgen im Kreis Saarlouis berichtet die Polizei auf SZ-Nachfrage. So überschlug sich in Lebach ein 23-Jähriger aus Schmelz mit seinem Wagen und landete im Graben.

Er blieb unverletzt, am Auto entstand Totalschaden. Laut Polizei war der Mann zu schnell gefahren.

In Saarwellingen wollte ein Fahrer aus der Otto-Hahn-Straße kommend den Kreisverkehr in Richtung Werner-von-Siemens-Straße verlassen. Weil er mit Sommerreifen unterwegs war, geriet er ins Rutschen und kollidierte frontal mit einem anderen Auto. Verletzt wurde niemand, beide Wagen konnten nicht mehr weiterfahren.

Wegen der Glätte rutschte gegen 8.05 Uhr eine 51-Jährige mit ihrem Auto in Schmelz in der Gresaubacher Straße auf eine Verkehrsinsel und beschädigte zwei Straßenschilder. Es entstand Sachschaden, sie blieb unversehrt. Und in Limbach stieß gegen 9.45 Uhr eine 47-Jährige in der Schmelzer Straße mit ihrem Wagen gegen einen Zaun.

Zudem meldeten die Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) kleinere Bus-Ausfälle auf dem Niedgau bei Oberesch und in Falscheid-Eidenborn sowie Schmelz Außen. Erneut betroffen war die B 268 im Bereich des Lebacher Krankenhaus. Bis 9 Uhr kam es im Kreis teilweise zu Verspätungen.