1. Saarland
  2. Saarlouis

Unfälle im Kreis Saarlouis wegen Schnee, Busse von KVS fahren wieder

Glatte Straßen : Mehrere Unfälle wegen Schnee im Kreis Saarlouis

Insgesamt sieben witterungsbedingte Unfälle meldete die Polizei am Freitag. Verletzt wurde dabei niemand.

Wegen Schnee und Glätte sind am Donnerstagabend und am Freitagmorgen im Landkreis Saarlouis mehrere Unfälle passiert. Einer von ihnen ereignete sich am Donnerstag gegen 20 Uhr in Saarwellingen in der Lachwald-Straße, wie die Polizei in Lebach mitteilte. Dort verlor ein Autofahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen und rutschte in den Graben. Ansonsten war die Lage „ruhig“, hieß es vonseiten der Polizei.

Auch im Bereich Wadgassen, Saarlouis, Schwalbach, Dillingen und auf der Autobahn 8 kam es seit Donnerstagabend bis Freitagmorgen zu sechs Unfällen. „Alles Blechschäden, ohne Verletzte“, teilte die Polizei mit.

So kollidierte in Schwalbach in der Hülzweiler Straße ein Fahrer beim Abbiegen mit einer Mauer, ein anderer Autofahrer fuhr in Schwalbach-Griesborn ein Verkehrsschild um und flüchtete. Auch in Saarlouis wurde in der Nacht ein Verkehrsschild beschädigt, der Verursacher entfernte sich unerlaubt. In der Abfahrt der A 8 bei Rehlingen wurde eine Leitplanke touchiert, in Dillingen rutschte in der Daimler Straße ein Autofahrer in einen Lkw und in der Überherrner Straße in Wadgassen kam ein Wagen vom Weg ab und stieß gegen einen Stein.

Wegen der Schneefälle war auch der Busverkehr der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) erneut eingeschränkt, insbesondere auf dem Wallerfanger und dem Niedgau sowie im Bereich Reisbach und Falscheid. „Seit 9.30 Uhr läuft der Betrieb wieder“, teilte das Unternehmen auf SZ-Anfrage mit, die Straßen seien geräumt.

Witterungsbedingt kam es aber zu Verspätungen.

Hier schwierige Verkehrssituationen, dort tolle An- und Aussichten: Die schönen Seiten des Winters im Landkreis Saarlouis zeigen wir auf Seite C 6 mit vielen wunderbar-winterlichen Bildern unserer Fotografen und Leser.