Winterträume auf dem Linslerhof in Überherrn

Winterträume : Ideen für einen zauberhaften Winter

Die „Winterträume“ auf dem Linslerhof sind mit großem Angebot für die kalte Jahreszeit bis Sonntag geöffnet.

Sich es richtig gemütlich machen, wenn es draußen kalt ist, regnet, stürmt oder schneit: Viele gute Ideen dazu gibt es an diesem Wochenende bei den „Winterträumen“ auf dem Linslerhof in Überherrn, wo rund 80 Aussteller viele schöne Dinge zeigen, mit denen man es sich zu Hause schön machen kann.

Ganz wichtig, wenn’s draußen friert: Ein heißer Tee. Asta Harwick muss schätzen, wie viele Sorten sie zu der Ausstellung mitgebracht hat: „Etwa 210 verschiedene Mischungen“, lacht sie, „alles nach eigenen Rezepten und ohne künstliche Aromastoffe.“

Riesig auch das Angebot an gemütlicher und warmer Kleidung für drinnen und draußen im Landhausstil. Winterzeit ist auch die Zeit, sich selbst zu verwöhnen, etwa mit Kräutern und Naturkosmetik. Sogar verschiedene Seifen aus Schafsmilch hat einer der Händler im Angebot.

Wer die langen Abende aber lieber nutzt, um kreativ zu sein, ist bei Tanya Hohneck aus Wadgassen richtig. Sie bietet nicht nur Kreidefarben und Modellierformen an, sondern auch Zubehör zu Stempeldruck und der Restaurierung von Möbeln im Landhausstil. Kinder konnten bei ihr am Stand Turnbeutel und Taschen selbst bedrucken.

Für die Kleinen gibt es aber noch mehr Spaß und Kreativangebote. Bei Imkerin Anna Moschek können die Kleinen aus Bienenwachs Kerzen selbst ziehen, während Papa und Mama sich durchs Angebot an Imkereispezialitäten probieren – das Honig-Bier beispielsweise. Und wenn es schon ein wenig dunkel ist, können Kinder und Erwachsene auf der großen Wiese schöne Lichtspiele mit Pois zaubern oder auch einfach nur dem Münzenschneider über die Schulter gucken.

Auch bis zum ersten Advent ist es nun nicht mehr lange, was wären also die Winterträume ohne ein reichhaltiges Angebot an Weihnachtsschmuck? Frage an Thomas Decker, Inhaber der Firma Cullmann aus Schöneberg-Kübelberg, der gleich am Eingang der Messe eine traumhafte Weihnachtslandschaft aufgebaut hat: Welches sind die Trends für Weihnachten 2019? „Viel blau, weiß und silber“, sagt der Fachmann für Weihnachtsdekorationen, „aber auch Verläufe zwischen Rosa und Bordeaux sind gefragt. Und natürlich das traditionelle Rot – das bleibt ja ewig.“ Neu seien abstrakte Bäume aus weiß lackiertem Holz für drinnen und draußen. „Das sind fast schon kunstvolle Lüster“, sagt Thomas Decker.

„Je nachdem, wie weit ich den Topf oder das Gitter reinschwenke, habe ich eine unterschiedliche Temperatur“, erläuterte Nils Pohl an seinem Stand mit Outdoor-Grillöfen Leo Breit und seinem Nachbarn Jürgen aus Brotdorf. Das einzige, was die beiden bedauerten: „Wir haben keinen Hänger dabei, um gleich einen mitzunehmen.“ Am schönsten ist es auf den „Winterträumen“ allerdings, wenn die Dämmerung hereinbricht. Denn die Veranstalter haben das gesamte Gelände in ein einziges Lichtmeer verwandelt.

Winterträume auf dem Linslerhof in Überherrn, an diesem Samstag, von 11 bis 20 Uhr, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Tickets kosten online acht Euro, an der Tageskasse neun, für Kinder bis 16 Jahre einen Euro. Verschiedene Tickets ermäßigt online unter www.wintertraeume.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung