| 20:33 Uhr

Winterträume
Ein zauberhaftes Winter-Wunderland

Winterträume auf dem Linslerhof: Kerstin und Harald Hoffeld aus Merzig genießen den Anblick im zauberhaften Weihnachtsland im alten Kartoffelkeller.
Winterträume auf dem Linslerhof: Kerstin und Harald Hoffeld aus Merzig genießen den Anblick im zauberhaften Weihnachtsland im alten Kartoffelkeller. FOTO: Alexandra Broeren
Überherrn. Noch bis diesen Sonntag locken die „Winterträume“ die Besucher auf den Linslerhof nach Überherrn.

Nach zehnjähriger Pause haben auf vielfachen Wunsch von Ausstellern und Besuchern die „Winterträume“ auf dem Überherrner Linslerhof wieder ihre Pforten geöffnet. Mit großartiger Resonanz: Schon am Eröffnungstag am Freitag hatte sich eine lange Schlange Menschen gebildet, die ungeduldig darauf gewartet haben, dass Marjon Nej­kamp und Hanni Drossel von den „Winterträumen“ gemeinsam mit Linslerhof-Chef Herbert Faber die große rote Schleife durchgeschnitten und die Messe eröffnet haben. Rund 80 Aussteller haben sich auf dem Linslerhof versammelt, um mit ihrem Angebot die kalte Jahreszeit zu verschönern und so richtig gemütlich zu gestalten. Die Aussteller kommen sowohl aus der Region als auch aus ganz Deutschland und den Niederlanden.


Es gibt viel zu sehen und zu kaufen bei den Winterträumen. Das Angebot reicht von modisch-warmer Bekleidung bis hin zum ausgefallenen Weihnachtsschmuck. Und viele Mitmachangebote: „Fester blasen“, feuert Glasbläser Udo Gering gerade die junge Johanna Schöttgen aus Frankfurt an, die gemeinsam mit ihm ihre erste Glaskugel fertigt. Gar nicht so einfach, merkt sie, und es gehört auch eine ganze Menge Puste dazu.

Beate und Annabel Kessler von der Völklinger Kaffeerösterei Kessler haben gar einen eigens kreierten „Wintertraum-Kaffee“ im Gepäck. „Angereichert mit einer feinen Zimtnote“, erklärt Beate Kessler.



Volker Schneider aus Reimsbach testet dagegen gerade mehrere Dutzend Sorten Senf, um seine Lieblingsmarke zu finden, während Kerstin und Harald Hoffelt sich von der märchenhaften Stimmung im ehemaligen Kartoffelkeller des Linslerhofes bezaubern lassen, der sich zur Messe in ein einziges Weihnachtsparadies verwandelt hat. Zu sehen und zu probieren gibt es auch feine Schokoladenspezialitäten aus Belgien und den Niederlanden, handgemachte Marmeladen, edle Weine und natürlich das ideale Getränk für die kalte Jahreszeit: Punsch. Dazwischen gibt es Vorträge und Workshops zum Kranzbinden, zu Feng­shui und Ideen und Anleitungen, wie man auf einfache Weise aus alten Möbelstücken tolle Modelle im Shabby-Chic-Stil zaubert. Mit dabei auch die freie Kunstschule Saarlouis mit einem Workshop für individuell und künstlerisch gestaltete Grußkarten zum Weihnachtsfest.

Am schönsten sind die Winterträume auf dem Linslerhof, wenn die Dämmerung bereits angebrochen ist. Denn dann schaffen Tausende von Lichtern eine noch stimmungsvollere Atmosphäre. Geöffnet sind die Winterträume noch an diesem Samstag von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet regulär neun Euro/acht Euro ermäßigt, für Kinder einen Euro. Ein Familienticket gibt’s online für 17,95 Euro.

(xan)