Willkommensgruß am Ortseingang

Überherrn. Der Gemeinschaftssinn trägt sichtbare Früchte: Am Samstag konnte am Ortseingang der Überherrner Wohnstadt in Richtung Frankreich eine Stele vorgestellt werden, die in der Bürgerwerkstatt des Ortsteils entstand. Die Stele ist Teil des Ansatzes, nach und nach die Ortseingänge in Überherrn individuell zu gestalten und Besucher der Gemeinde so stilvoll zu begrüßen

Die Helfer der Bürgerwerkstatt stellen ihr Werk vor. Foto: Seeber

Überherrn. Der Gemeinschaftssinn trägt sichtbare Früchte: Am Samstag konnte am Ortseingang der Überherrner Wohnstadt in Richtung Frankreich eine Stele vorgestellt werden, die in der Bürgerwerkstatt des Ortsteils entstand. Die Stele ist Teil des Ansatzes, nach und nach die Ortseingänge in Überherrn individuell zu gestalten und Besucher der Gemeinde so stilvoll zu begrüßen.Wiederum war dies auch in der Wohnstadt nur durch das Engagement eines guten Dutzends Bürger zu realisieren, die sich im lockeren Verbund der Bürgerwerkstatt zusammengefunden hatten. An zehn Wochenenden legten sie bei Entwurf und Errichtung der Stele Hand an, die die Besonderheiten dieses jungen Überherrner Ortsteils elegant auf dem Punkt bringt. Die Verkleidung mit Klinker spiegelt die einheitliche Gestaltung der Fassaden der Häuser der ersten beiden Nachbarschaften der Wohnstadt wieder, die vor fast 50 Jahren entstanden sind. Da der Ortsteil kein eigenes Wappen besitzt, prangt auf der Stele das Zunftzeichen der Berg- und Hüttenarbeiter, wurde die Wohnstadt doch seinerzeit zu 80 Prozent von Angehörigen dieser Berufsstände bewohnt. Ebenfalls eine Referenz an die Metallverarbeitung ist der aus Lochblech gefertigte Stadtplan des Ortsteils. Und auch an die italienischstämmigen Einwohner wurde mit einer Beschriftung in Italienisch gedacht. Das schmucke Ergebnis der Arbeit dürfte auch Ansporn für die Überherrner Ortsteile sein, die in den Bürgerwerkstätten noch an der zukünftigen Gestaltung ihres Ortsbildes arbeiten. Alle Einwohner, die sich in diese Projekte einbringen wollen, sind übrigens jederzeit willkommen. see