Unfall bei Überherrn: Auto muss Wildschwein ausweichen

Unfall : Ausweichmanöver endet am Baum

Am späten Donnerstagabend hat sich bei Überherrn ein Auto überschlagen. Der Fahrer gibt an, einem Wildschwein ausgewichen zu sein. Der Unfall ereignete sich in der Langwies gegen 21.45 Uhr. Der Fahrer, ein 22-jähriger Franzose, war mit seinem Peugeot 206 auf der Strecke unterwegs, als ihm laut eigenen Angaben ein Wildschwein vor das Auto lief.

Das teilt die Polizeiinspektion Saarlouis mit. Beim Ausweichmanöver kam der Fahrer aus der Kurve und kollidierte mit einem Baum.

Sowohl der Fahrer als auch sein 20-jähriger Beifahrer wurden nur leicht verletzt. Das Auto hat Totalschaden. Ob der Fahrer auch mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, muss erst bei den polizeilichen Ermittlungen geklärt werden.

Neben Notarzt und Rettungsdienst waren die Feuerwehr aus Überherrn mit mehreren Fahrzeugen sowie die Polizei aus Saarlouis im Einsatz. Die Verbindungsstraße zwischen Überherrn und der B 269 war infolge des Unfalls 90 Minuten gesperrt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung