1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

Spender ermöglichen Ehrensache in Altforweiler eine Wellnessbox

Meeresklima für Pferd und Reiter : Meeresklima für Pferd und Mensch

Spender ermöglichten Ehrensache die Anschaffung einer Wellnessbox.

Reiten ist nicht nur ein Freizeitspaß. Auf dem Gelände des Fördervereins „Ehrensache“ in Altforweiler geht es neben der Lebensfreude vor allem um die Gesundheit behinderter Menschen. Am Donnerstagmittag stellte die Vorsitzende, Petra Jenal, eine neue Wellnessbox vor.

Sie ergänzt das Angebot über die Therapiestunden auf Pferden hinaus. Diese Wellnessbox „erzeugt Meeresklima“, erklärte Jenal. Ein feiner salzhaltiger Nebel entspanne und sei hilfreich „für Tier und Mensch“. Der wohltuende Aspekt dabei helfe zum Beispiel bei Atemproblemen. Möglich gemacht haben die Wellnessbox zahlreiche Spender. Darunter auch die Kreissparkasse. „Von Anfang an ist die Sparkasse dabei“, sagte Jenal. Und dankte der KSK für die Treue, die im April dieses Jahres bereits zehn Jahre anhält. Weitere Sponsoren sind die Präsidentin des Sparkassen- und Giroverbands, Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Wolfgang Theobald, Geschäftsführer der Peter Fischer GmbH, Paul Kast von der Firma MTG, Frank Hector, August Hector GmbH, und Frank Eloy vom Vorstand der SaarLB.

„Mein Sohn hat die Schmetterlingskrankheit“, erklärte eine der Mütter. Dabei handelt es sich um eine genetisch bedingte Hautkrankheit. Bislang gibt es keine heilende Therapie dagegen. Er sitze viel im Rollstuhl, weil die Krankheit vor allem Beine und Hüfte beeinträchtigten. Es ist äußerst schmerzhaft und die Haut vernarbt. Aber das therapeutische Reiten in Altforweiler, „das tut ihm gut“, sagte die Mutter. „Er hat ja sonst keine Bewegung mehr. Kein Radfahren, kein Fußballspielen.“

Acht Pferde sind derzeit bei „Ehrensache“ beim therapeutischen Reiten im Einsatz. Die werden für die besonderen Anforderungen speziell geschult. Etwa 100 behinderte Menschen nutzten das Angebot, sagte Jenal. „Die kommen aus dem ganzen Saarland, von St. Wendel bis hinter Saarbrücken.“