Spaghetti - eiskalt serviert

Immer wieder heiß geliebt bei sommerlichen Temperaturen ist Eis als kühle Erfrischung. Besonders beliebt im Kreis Saarlouis ist Spaghetti-Eis. Doch die Eismacher lassen sich auch immer wieder etwas Neues einfallen, um den Geschmack ihrer Kunden zu treffen.

Kreis Saarlouis. Frische Früchte und Joghurtbecher sind der Eis-Trend in diesem Sommer. Den Klassikern laufen sie aber nicht den Rang ab. Exotische Fruchteissorten wie Lulu, Guave oder Guanabana bietet das Eiscafé Vulcano in Dillingen in diesem Jahr an. Außerdem auch Gewürzsorten mit Basilikum, Thymian oder Löwenzahn. Wie kommt man auf so ausgefallen Kreationen? "Die fallen uns spontan ein, wenn wir in den Wintermonaten in bella Sicilia sind", verrät Inhaber Angelo Russo.Seine Eisbecher sind nicht weniger ausgefallen: Auf seiner Karte stehen auch 'Gegrillter Fisch' und 'Seerose' - alles aus Eis versteht sich. "Was im Trend ist, ist nicht im Trend", lächelt Russo, "eigene Ideen muss man haben."

Bei warmem Wetter ist die Joghurtspezialität beliebt: Mit Joghurt, Joghurteis und Früchten. Auch im Eiscafé Marylina in Ensdorf gehen Joghurtbecher besonders gut. "Deshalb entwickeln wir die auch immer weiter", erzählt Marylina Gueli, Tochter von Inhaber Vincenzo Gueli. Im Joghurt-Müslibecher werden Joghurteis und Müsli mit warmem Honig verfeinert. "Am besten läuft der Joghurt-Standardbecher, mit allen Früchten und Waldbeersoße."

Vor der Saison berät ihre Familie, welche Sorte sie neu ins Programm aufnimmt. "Manchmal fragen wir auch unsere Freunde und Bekannte, welche Ideen sie gut finden", sagt Gueli. Dieses Jahr ist die Entscheidung auf das 'Bambini' gefallen - "ein Nusseis mit Schokoglasurfüllung", erklärt sie.

Das Eiscafé Europa in Überherrn präsentiert seine neue Sorte erst im Sommer. "Im Moment überlegen wir gerade, welches Eis wir diesen Sommer neu machen werden", sagt Steven Curtolo, Sohn von Besitzer Roberto Curtolo. Seit letztem Jahr ist das Cookie-Eis im Programm - "Das läuft super."

Auch aus Frankreich kommen viele Gäste nach Überherrn: "Bei Franzosen sind unsere Affogati sehr beliebt", erzählt Curtolo. Affogati - für diese italienische Dessertspezialität wird normalerweise eine Kugel Eis in heißem Kaffee serviert. Im Eiscafé Europa bietet man eine frischere Variante dieses Desserts an: Mit Fruchtsaft statt Espresso und dazu noch frische Früchte wie Banane, Orange oder Ananas.

Der Klassiker, da sind sich alle einig, ist aber immer noch das Spaghetti-Eis. "Wenn sonntags viel los ist, ist die Spaghetti-Presse bestimmt fünf Stunden beschäftigt", sagt Marylina Gueli, "an jedem Tisch sitzt mindestens ein Gast, der Spaghetti-Eis bestellt."

Damit das nicht langweilig wird, lassen sich die Gelatiere ständig neue Kreationen einfallen, um dem Lieblingseis der Saarlouiser immer wieder ein neues Gesicht zu verleihen: Mit frischen Früchten, wie im Eiscafé Europa oder dem 'Spaghetti tris di Pasta' mit drei verschiedenen Eissorten im Eiscafé Vulcano. Langweilig wird der Klassiker also nie.

Marylina Gueli präsentiert Spaghetti-Eis.
Angelo Russo mit Spaghetti-Eis speciale.
Steven Curtolo mischt einen Amarettobecher. Fotos: Sascha Schmidt.
Marylina Gueli präsentiert Spaghetti-Eis.
Angelo Russo mit Spaghetti-Eis speciale.

Wie man sich bei der bunten Vielfalt zurechtfindet, entscheidet am Ende der Geschmack. Das weiß auch Angelo Russo: "Wenn die Leute es mögen, dann ist es gut."