| 20:16 Uhr

Schüler planen ihren Schulhof mit viel Fantasie

Überherrn. Wer, wenn nicht die Schüler selbst, wissen am besten, was sie brauchen, um sich in ihrem Schulalltag wohlfühlen zu können. Dass junge Menschen dabei gute Ideen haben, Verantwortung zeigen und sich mit viel Begeisterung engagieren, das haben die Schüler an der Erweiterten Realschule in Überherrn bewiesen Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald

Überherrn. Wer, wenn nicht die Schüler selbst, wissen am besten, was sie brauchen, um sich in ihrem Schulalltag wohlfühlen zu können. Dass junge Menschen dabei gute Ideen haben, Verantwortung zeigen und sich mit viel Begeisterung engagieren, das haben die Schüler an der Erweiterten Realschule in Überherrn bewiesen. Sie haben sich, ähnlich wie die Erweiterte Realschule II Saarlouis, in einer Zukunftswerkstatt "Schulhofgestaltung" zusammengetan. Wie der neue Schulhof aussehen soll, stellten sie anhand eines großen Modells vor.



"Die Schüler haben hier etwas ganz Besonderes geschaffen", sagte Schulleiter Christoph Schmitt. Und das haben sie ohne die Hilfe von Lehrern geschafft. Lediglich Nathalie Sadik, Mitarbeiterin der Serviceagentur "Ganztägig lernen", begleitete die jungen Leute. In der Zukunftswerkstatt der ERS Überherrn sitzen Klassen- und Schülersprecher, die von ihren Mitschülern Ideen sammelten, um sie mit in den Planungsprozess einzubinden. Zunächst jedoch nahmen die Schüler das Gelände kritisch unter die Lupe.

Was als Erstes auffiel, ist, dass der Schulhof in Bereiche eingeteilt war, die jeweils für bestimmte Altersgruppen bestimmt waren. "Das geht gar nicht", darüber herrschte schnell Einigkeit, ein Schulhof für alle Schüler soll es werden. Außerdem zeigt das alte Gelände defekte Bodenbeläge, lose Treppenstufen und offen liegende Baumwurzeln. Das Sportgelände bietet durch sein verstecktes Äußeres Vandalismus eine Plattform und ist in keinem guten Zustand.

Das soll jedoch bald der Vergangenheit angehören. Der Bau des Bistros ist in vollem Gange, beim Spatenstich hat Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Neugestaltung der Sportanlage mit Multifunktionssportfeld in Aussicht gestellt. Und wie die Anlage aussehen soll, haben wiederum die Schüler entschieden. Es ist viel Bewegung zu sehen im Modell: Basketballkörbe, Tischtennisplatten und Spielfelder gehören zum neuen Schulhof dazu. Nicht minder wichtig sind den Schülern aber auch Ruhezonen und ein Außentheater.