Neujahrsempfang in Überherrn : Neujahrsempfang mit 100-Tage-Bilanz

Neu-Bürgermeisterin Anne Yliniva-Hoffmann feierte Premiere als Gastgeberin zum Jahresauftakt in Überherrn.

Mehr als 300 Gäste hatten sich zum Neujahrsempfang von Bürgermeisterin Anne Yliniva-Hoffmann in der Überherrner Kulturhalle eingefunden. Anne Yliniva-Hoffmann ließ es sich dabei gemeinsam mit Ehemann Randy Hoffmann nicht nehmen, jedem einzelnen Gast die Hand zu schütteln und ihm persönlich ein gutes neues Jahr zu wünschen. Und damit das mit dem Glück im neuen Jahr auch klappt, hatte die Bürgermeisterin sogar einen Schornsteinfeger als Talisman mitgebracht.

Nach der Eröffnung durch Ralf Cavelius, der als Moderator durch das Programm führte, und den Grußworten von Gilbert Weber, Bürgermeister der Partnergemeinde L’Hopital, und Saar-Umweltminister Reinhold Jost, zog Gastgeberin Yliniva-Hoffmann eine Bilanz ihrer ersten 100 Tage im Amt als Chefin der Überherrner Verwaltung.

Für den Bau der neuen Kita herrscht grünes Licht: Der Gemeinderat hat nicht nur in seiner jüngsten Sitzung den Standort in der Bistener Rathausstraße beschlossen, auch die Ausschreibung wurde zwischenzeitlich veröffentlicht.

Nachdem in der Gemeinde bis zur Fertigstellung des Neubaus auch Krippenplätze fehlen, wird die Kinderland-Kita am alten Altforweiler Schulhaus ab Mitte Januar diese auch anbieten. Für diese schnelle und unbürokratische Lösung dankte Yliniva-Hoffmann ausdrücklich allen, die mitgeholfen haben diese Plätze zur Verfügung zu stellen, vom Kinderland bis hin zum Kreisjugendamt. Auch was die Ganztagsbetreuung in der Grundschule betrifft, habe die Gemeinde einen großen Schritt vorwärts getan. Denn in den letzten Wochen sei der zusätzliche Bedarf an Betreuungsplätzen festgestellt worden, und man könne jetzt aufs Land zugehen, um das Vorhaben umzusetzen.

Ganz stolz ist sie darauf, dass die beiden Überherrner Grundschulen mit Hilfe der Verwaltung ausgesprochen zügig Medienkonzepte erarbeitet haben und so die Überherrner Schulen die ersten beiden saarländischen Schulen waren, die Förderanträge im Rahmen des Digitalpaktes gestellt haben.

Auch der Saarlandpakt trägt Früchte: Ein erster Kredit ist bereits an die Landesregierung gegangen. Die Entlastung durch den Saarlandpakt sei jedoch nicht ausreichend. „Die finanziellen Mittel, die den Gemeinden zur Verfügung stehen, bedingen einen Investitionsstau. Und auch marode Gehwege sind Schulden, die wir unseren Kindern hinterlassen.“ Yliniva-Hoffmanns Forderung: „Wir brauchen eine Altschuldenregelung durch den Bund.“

Vielbejubelt wurde beim Neujahrsempfang in Überherrn der Sänger Axel Herrig mit Songs von Udo Jürgens, Frank Sinatra und Falco. Die Bewirtung beim Neujahrsempfang der Bürgermeisterin hatten die Vereine übernommen. Dabei hat der Sportverein für ständigen Getränkenachschub gesorgt, gekocht hatten die Ehrenamtler vom Roten Kreuz. Den Erlös wollen die Vereine für den Bau eines Kinderspielplatzes neben dem Überherrner Sportplatz verwenden.