Neuer Bürgermeister gesucht

Überherrn. Der Gemeinderat hat am Donnerstag in seiner Sitzung die Ausschreibung der Stelle eines Bürgermeisters für Überherrn gegen die Stimmen der FDP beschlossen. Eine Neuwahl ist notwendig, weil Thomas Burg sein Amt niederlegte (wir berichteten). Nun sollen die Überherrner am 21. August zur Wahlurne schreiten, eine mögliche Stichwahl ist für den 4. September vorgesehen

Überherrn. Der Gemeinderat hat am Donnerstag in seiner Sitzung die Ausschreibung der Stelle eines Bürgermeisters für Überherrn gegen die Stimmen der FDP beschlossen. Eine Neuwahl ist notwendig, weil Thomas Burg sein Amt niederlegte (wir berichteten). Nun sollen die Überherrner am 21. August zur Wahlurne schreiten, eine mögliche Stichwahl ist für den 4. September vorgesehen.Bewerben dürfen sich Bürger, die im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes die deutsche Staatsbürgerschaft haben und mindestens 25 Jahre, aber nicht älter als 65 Jahre sind. Eine schriftliche Bewerbung ist ebenso notwendig, wie die Einreichung eines förmlichen Wahlvorschlages durch eine Partei. Möchte eine Partei einen Kandidaten nominieren, die nicht im Gemeinderat vertreten ist, so muss sie mindestens von 99 wahlberechtigten Bürgern unterstützt werden. Die Voraussetzungen sind in der Stellenausschreibung detailliert formuliert. Der FDP fehlt in der Ausschreibung allerdings der Zusatz: "Residenzpflicht", heißt, der Kandidat müsse in der Gemeinde leben. Daher stimmten die Fraktionsmitglieder gegen die Stellenausschreibung. hth