Mut der Gründerväter soll die Arbeit an Europa leiten

Mut der Gründerväter soll die Arbeit an Europa leiten

Es sei "sicherlich keine Frage, dass wir uns in schwierigen Zeiten treffen", sagte Kurt Schoenen, Präsident des Europa-Denkmal-Vereins, am Montag beim Europatag in Berus . Mitveranstalter waren Gilbert Weber, Maire von L'Hôpital, sowie Bernd Gillo , Bürgermeister der Gemeinde Überherrn.

Doch statt Angst solle der Mut der Gründerväter die Arbeit an Europa leiten. Denn Robert Schuman , Konrad Adenauer und Alcide de Gasperi brachten die EU nur wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg auf den Weg. Auf die wechselvolle Geschichte der EU wies Gastredner André Bohl hin. Und "2016 wird erneut ein Probejahr sein", sagte Bohl. Dazu zähle er die EU-Abstimmung in Großbritannien sowie die Frage der Flüchtlingsaufnahme. "Wir müssen alles tun", sagte Bohl zum europäischen Erbe, "um es weiter zu überliefern und so die Zukunft zu sichern". Zur Kranzniederlegung spielte ein Trompeter die Nationalhymnen beider Länder.

Mehr von Saarbrücker Zeitung