1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

„Man muss die Freundschaft leben“

„Man muss die Freundschaft leben“

Blau-Weiß-Rot waren gestern die dominierenden Farben im Rathaus in Überherrn: Gemeinsam mit Vertretern der französischen Partnergemeinde L'Hôpital wurde dort der französische Nationalfeiertag gefeiert.

Überherrns Bürgermeister Bernd Gillo lässt eine alte Tradition wieder aufleben: Gemeinsam mit den französischen Freunden der Partnergemeinde L‘Hôpital feierte man gestern im Rathaus den französischen Nationalfeiertag. "Man muss die deutsch-französische Freundschaft leben," betonte der Überherrner Bürgermeister, "nicht nur davon reden." Für ihn war es ein Herzensanliegen, diese gemeinsame Feierstunde zum 14. Juli wieder aufleben zu lassen.

Auch sein französischer Amtskollege Gilbert Weber würdigte die grenzüberschreitende Partnerschaft als ein besonders positives Beispiel praktizierter deutsch-französischer Freundschaft. "Im Grunde sind wir keine Deutschen und keine Franzosen, sondern Lotharingier", verwies Überherrns Bürgermeister auf die gemeinsame Historie.

Maire Gilbert Weber, seine Beigeordneten und seine Ratsmitglieder waren nicht mit leeren Händen gekommen. Ihr Frühstückskorb beinhaltete feinste lothringische Spezialitäten. Und der obligatorische Rote aus Frankreich durfte nicht fehlen. Dafür präsentierte sich der Sitzungssaal festlich geschmückt. Blau-Weiß-Rot war die dominierende Farbe, aber auch die deutschen und europäischen Flaggen hatte man nicht vergessen.

Und um gemeinsam die Marseillaise singen zu können, hatte Bürgermeister Gillo für seine Ratsmitglieder eigens deren Text an einer Wand anbringen lassen. Angesichts von soviel Herzlichkeit bestand dann Maire Weber auch auf die deutsche Nationalhymne.