Mädchen von der schönsten Seite

Mädchen von der schönsten Seite

Dillingen. Jede Frau ist schön, manchmal bedarf es nur kleiner Tipps und Tricks, um diese Schönheit zum Vorschein zu bringen. Deshalb zeigten die Frauen des Arbeitskreis Frau und Gesundheit des Kreis Saarlouis am Samstag im Jugendtreff des Lokschuppens, wie junge Mädchen und Frauen ohne große Veränderungen, ohne Modelmaße etwas aus sich machen können

Dillingen. Jede Frau ist schön, manchmal bedarf es nur kleiner Tipps und Tricks, um diese Schönheit zum Vorschein zu bringen. Deshalb zeigten die Frauen des Arbeitskreis Frau und Gesundheit des Kreis Saarlouis am Samstag im Jugendtreff des Lokschuppens, wie junge Mädchen und Frauen ohne große Veränderungen, ohne Modelmaße etwas aus sich machen können.

Tolle Frisuren

Nadine Bringmann, 25 Jahre, war extra aus Homburg angereist, um den Mädchen ihre Dienste als Friseurin anzubieten: "Es gefällt mir, hier zu arbeiten. Es ist sehr vielseitig." Sie und ihre Schwester Nathalie, 18 Jahre, zauberten den Mädchen tolle Frisuren: Sie flochten, toupierten, steckten hoch und vieles mehr.

Auch Marika La Verde, 16 Jahre, die recht kurze dunkle Haare hatte, bekam ihren Pony geflochten und an die Seite gesteckt, damit er ihr nicht mehr ins Gesicht fiel. Die 16-Jährige fand es allerdings sehr ungewohnt und machte den Zopf später wieder raus.

Nützliche Tipps zum Schminken gab die Kosmetikerin Caroline Kammy aus Dillingen. "Bei manchen ist es schwierig zu erkennen, was zu ihnen passt, aber bei den meisten sehe ich recht schnell, was sie auftragen sollten," erklärte die 22-jährige.

Marika La Verde hatte nach der Beratung einen hellen Lidschatten aufgetragen. Dazu sagte sie: "Die Veränderung ist ungewohnt. Normalerweise schminke ich mich immer recht dunkel um die Augen. Jetzt strahlen die plötzlich so hell."

Gute Tipps

Janine Heuer aus Hülzweiler und Lisa Blaß aus Überherrn, beide 16 Jahre alt, haben das Programm ebenfalls komplett durchlaufen. "Wir fühlen uns ganz wohl", antwortete Janine. "Wir haben auch gute Tipps bekommen bei der Kosmetikerin. Stellen, die herausstechen sollen, sollen wir auch betonen, also entweder die Augen oder den Mund."

Die Farbberaterin, Manuela Borella, beriet Mädchen im großen Kreis, aber immer noch einzeln, damit jeder die allgemeinen Farbtipps für Kleidung und Make-up mitbekam. Der Farbtyp einer Frau bleibe ein Leben lang gleich, sagte sie. Entweder Herbst, Winter, Sommer oder Frühling.

Auf natürlichem Wege würde sich der Farbtyp einer Frau in der Regel nicht verändern. "Die Beraterin hat mir einige Farben herausgesucht. Zum Glück habe ich schon viele davon im Schrank hängen", sagte Janine Heuer.

Marika La Verde aus Dillingen versüßte sich die Wartezeit beim Beauty-Tag mit einem alkoholfreien Cocktail. Foto: Thomas Seeber.

Über 40 Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren haben sich an diesem Nachmittag beraten und stylen lassen. "Wenn wir fertig sind, gehen wir heute Abend noch aus", sagte Janine Heuer, und Lisa Blaß ergänzte: "Schließlich muss man es doch ausnutzen, wenn man schon so zurechtgemacht worden ist."