1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

Leiche bei Überherrrn: Festnahme in Frankreich

Zeitungsbericht aus Frankreich : Festnahme an der Cotê d’Azur

Mann wird verdächtigt, seine Partnerin aus Freyming-Merlebach getötet zu haben.

Auf einem Campingplatz in Südfrankreich ist am Montagabend ein Mann festgenommen worden. Er soll im Verdacht stehen, seine Partnerin getötet zu haben. Das berichtet die Zeitung „Le Républicain Lorrain“. Laut dem Bericht ist ein 55-jähriger Mann in Hyères dans le Var an der Mittelmeerküste festgenommen worden. Bei dem Mann soll es ich um den Lebensgefährten der in Überherrn tot aufgefundenen Frau handeln.

Bei der Leiche, die am Samstag in einem Waldstück bei Überherrn gefunden wurde (die SZ berichtete), handelt es laut Staatsanwaltschaft in Saargemünd um eine Französin. Die 43 Jahre alte Frau aus Freyming-Merlebach sei vor wenigen Tagen zuletzt gesehen worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montag. Man gehe aktuell von einem Tötungsdelikt aus.

Seit Freitag habe es kein Lebenszeichen mehr von der Frau gegeben, heißt es in einem Bericht des „Républicain Lorrain“. Die Frau hatte demnach mit ihrem Auto, einem weißen Peugeot, ihre Wohnadresse verlassen.

Entdeckt wurde die Leiche in einem Waldstück nahe Überherrn-Wohnstadt, Spaziergänger informierten die Polizei, die eine weiträumige Absperrung einrichtete und die Experten der Spurensicherung an den Tatort rief. Das Gelände liegt nahe einer Bundesstraße, der Fundort selbst ist nur über einen Trampelpfad erreichbar.

Die Ermittler gingen davon aus, dass der Fundort nicht der Tatort war und die Leiche im Saarland „nur abgelegt und versteckt worden ist“, sagte ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums am Montag in Saarbrücken. Freyming-Merlebach und Überherrn sind rund 20 Kilometer voneinander entfernt. Die Untersuchungen dauerten an, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.