Laster rammt Schulbus: Sechs Schüler leicht verletzt

Bisten. Bei einem Unfall am Ortsausgang Bisten sind gestern sechs Kinder leicht verletzt worden. Wie die Polizei meldet, war der Fahrer eines Lasters gegen 13.50 Uhr vermutlich für einen Moment unachtsam und rammte von hinten einen Schulbus

Bisten. Bei einem Unfall am Ortsausgang Bisten sind gestern sechs Kinder leicht verletzt worden. Wie die Polizei meldet, war der Fahrer eines Lasters gegen 13.50 Uhr vermutlich für einen Moment unachtsam und rammte von hinten einen Schulbus. Der Bus der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) war gerade aus Überherrn gekommen und wartete an der Haltestelle in der Rathausstraße kurz vor dem Ortsausgang Bisten, um die Schüler aussteigen zu lassen. Die meisten Kinder hatten den Bus bereits verlassen und waren auf dem Weg nach Hause. Doch sechs Schüler befanden sich noch in dem Wagen, als der Unfall geschah. Der Fahrer des Lastwagens, eines 7,5-Tonners, passte vermutlich einen Moment nicht auf und fuhr von hinten auf den Schulbus auf. Warum der Fahrer unaufmerksam war und ob er noch bremsen konnte, ist bislang unklar. Die genaue Unfallursache wird nach Angaben der Polizei noch ermittelt. Die Schüler im Alter von elf bis 15 Jahren wurden durch den Aufprall durch den hinteren Teil des Busses geschleudert. Dabei wurden sie leicht verletzt. Eine Schülerin musste sogar vorsorglich ins Krankenhaus nach Saarlouis gebracht werden. Die Polizei in Bous geht aber davon aus, dass sie nur ambulant behandelt werden musste. Den anderen Eltern wurde von der Polizei empfohlen, ihre Kinder ebenfalls ärztlich untersuchen zu lassen. Der Busfahrer und der Lkw-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 25 000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. dög