Konzerterlebnis für vier Sinne

Überherrn. "Da gibt's was auf die Ohren", ist schon mal zu lesen, wenn es um kraftvolle Musikdarbietungen geht. Augen-, Ohren-, Magenschmaus mag beworben werden, was Band plus Lichtorgel plus Verpflegung verspricht

Überherrn. "Da gibt's was auf die Ohren", ist schon mal zu lesen, wenn es um kraftvolle Musikdarbietungen geht. Augen-, Ohren-, Magenschmaus mag beworben werden, was Band plus Lichtorgel plus Verpflegung verspricht. Roland Kunz, alias Orlando, und seinem Freund, dem Marketingmanager Hans-Joachim Burgardt steckte aber noch ein weiterer Sinn buchstäblich in der Nase: Den Geruchssinn in einen Konzert- und Genussabend einbeziehen, das wär's doch mal.Wenn der Countertenor und Keyboarder Kunz und sein kreativer Freund Burgardt so eine Idee aushecken, kann es leicht passieren, dass sie weiter und weiter gesponnen wird - bis zur Umsetzung. Mit Lichtinstallationen oder auch bewegten Bildern zur Musik von "Orlando & Die Unerlösten", wie sich Kunz und Co. als Band nennen, haben die beiden schon einige Erfahrungen gemacht. Audio Check aus Merzig ist da Partner und wird es auch beim kommenden Projekt sein.

Wie aber die olfaktorische Wahrnehmung, sprich: das Riechen, ebenfalls beglücken. Parfüms müssten es wohl sein. Aber welche? Und wie werden sie dem Publikum nahegebracht? Mit den Parfümerien CB und Vexxy fanden die beiden Partner, die passenden Düfte kennen. Mit Seidenschals und Tänzern das Medium sie zu transportieren.

"Klang & Duft" heißt, was aus der Idee geworden ist. "Das Konzert der Sinne", wie die zwei Initiatoren es nennen. Ort wird der Marstall des Linslerhofs in Überherrn sein, am Samstag, 22. Januar, 19.30 Uhr. Die Zutaten zum "Gesamtkunstwerk" zählt Kunz auf: "Berührende, poetische Musik, exquisite, betörende Düfte, mitreißende, faszinierende Bilder und außergewöhnliche Geschmackskompositionen." Für letztere sorgt die Küche des Linslerhofs mit einem Fingerfood-Menü. Für den Gaumen gibt es ferner einen Begrüßungscocktail.

Die Musik machen Kunz, Harfenistin Ulla van Daelen und Percussionist Bernd Wegener. "Entschleunigte Passagen, Bilder der Welt" beschreibt Burgardt die Videos zu Musik. Die Düfte werden gleichsam in den Marstall getanzt. Das tun Jessica Neugebauer, Mary Cipriano und Patrick Griebel.

"Es ist ein Experiment", sagen die beiden. Obwohl sie insbesondere den Tanz mit den Düften perfekt geprobt erlebt haben, sind sie "selbst gespannt" wie das bei der Premiere klappen wird. Wie sie das erzählen, klingt das nach gespannter Vorfreude. Und wenn es hinhaut, wollen sie die ungewöhnliche Kombination Klang und Duft mit optischen und geschmacklichen Reizen also die Vier-Sinne-Ansprache wiederholen. Und der fünfte, der Tastsinn? Sie lachen. Es muss ja noch Themen für weitere Ideenschmieden geben.

Auf einen Blick

Percussionist Bernd Wegener.
Harfenistin Ulla van Daelen. Fotos: SZ/Veranstalter.

"Klang & Duft", Samstag, 22. Januar, 19.30 Uhr, Linslerhof Überherrn, Marstall; Eintrittspreise: 49 Euro im Vorverkauf, 55 Euro an der Abendkasse inklusive Begrüßungscocktail und Fingerfood-Menü. Vorverkauf in den Parfümerien CB und Vexxy sowie am Linslerhof, Telefon (0 68 36) 80 70. pum

Mehr von Saarbrücker Zeitung