| 20:59 Uhr

8000 Besucher
Sommergefühle zwischen schönen Oldtimern

Einige Besucher picknickten auch bei Klassik im Grünen am Margaretenhof in Berus.
Einige Besucher picknickten auch bei Klassik im Grünen am Margaretenhof in Berus. FOTO: Ruppenthal
Berus. Bei bestem Wetter kamen in Berus Besitzer und Fans von legendären Autos und Motorrädern zusammen.

Klassik im Grünen ist wieder einmal der große Renner gewesen. Mehr als 8000 Besucher kamen, um die Old- und Youngtimer auf der Festwiese hinter dem Beruser Margaretenhof hautnah in Augenschein zu nehmen. Bei schönstem Sonnenschein schossen die Fahrzeuge bei der zehnten Auflage des zweitägigen Autofestes in Folge wie Pilze aus dem Grünen. Mehr als 800 mehr oder weniger betagte Karossen gab es zu bewundern. Und Gastgeber Christof Schneider vom Beruser Margaretenhof, der diese Veranstaltung schon 1994 ins Leben gerufen hatte, freute sich ebenso wie die vielen Besucher über ein ungewöhnlich breites Spektrum.


Ob Old- oder Youngtimer, ob historisches Wohnmobil oder altes Militärfahrzeug, das war für dieses Treffen vollkommen egal: Hauptsache Benzin in Blut und Spaß an alten Autos. Und so konnte man den legendären Fiat 500 ebenso vor Ort bewundern wie alte Peugeot-Modelle. Mercedes und Porsche waren gleich mit einer ganzen Armada von alten Modellen vertreten. Die Freunde alter Citroëns und Renaults waren vertreten. Auch VW durfte da nicht fehlen. Hier reichte die Modellpalette vom alten Käfer bis hin zu den verschiedensten Golf-Modellen. Dazwischen präsentierten sich aber auch ein historischer T1-VW-Bulli als Wohnmobil, ein alter kleiner Mercedes-Bus, aber auch eine ganze Reihe Exoten waren zu bewundern. Vor allem die imposanten amerikanischen Straßenkreuzer, insbesondere die mächtigen Cabriolets, fanden große Beachtung. Die Freunde historischer Militärfahrzeuge waren ebenfalls stark vertreten.

Aber auch die Rennsportszene früherer Jahre konnte ausgiebig bewundert werden. Ob heißer Audi Quattro oder flott gemachter BMW, vom Original bis zum Replica-Fahrzeug waren in Berus bei „Klassik im Grünen“ allerlei Modelle vertreten. Auch Ford durfte mit seinen alten Modellen vom Granada bis zum Capri bei diesem Festival der alten Auto-Klassiker nicht fehlen.



Aber nicht nur die Freunde alter und historischer Autos kamen bei diesem Treffen voll auf ihre Kosten, auch die Motorradfreunde durften sich über ausgefallene und historische Modelle freuen. Viel Aufsehen erregte vor allem die komplette Serie der feuerroten Ducati 900 SS „Mike Hailwood“.

Und das allerschönste an dieser Zeitreise war, dass fast alle Modelle fahrbereit waren und sich aus eigener Kraft nach Berus geschafft hatten. Viele nutzten das Oldtimertreffen auch für ein stimmungsvolles Picknick zwischen den Fahrzeugen. Christoph Schneider hatte seinen Biergarten eigens mächtig erweitert, aber auch die Grillstation mitten zwischen den historischen Boliden kam prächtig an. Und für die musikalische Begleitung war bestens gesorgt. Die Rock-Goats passten sich mit ihrer Musik den Geburtsjahrgängen der historischen Fahrzeugen an und begeisterten mit Rock ’n’ Roll und anderen Darbietungen.

(rup)