Junge Liberale Saarlouis fordern mehr Polizei im Grenzbereich

Automaten-Sprengung : Junge Liberale fordern Stärkung der Polizei

Nach den beiden Übergriffen auf Geldautomaten in Hemmersdorf und Berus fordern die Jungen Liberalen (JuLis) im Landkreis Saarlouis, die Polizei in der Grenzregion aufzustocken. Der Kreisvorsitzende Andreas Hoffmann fordert ein Umdenken in Bezug auf die Polizeireform: In Reaktion auf die Sprengungen in Berus und Hemmersdorf sollte im Grenzbereich personell nachgebessert werden.

„Gerade in der Gau-Region, in der die Täter schnell die Landesgrenze passiert haben, ist eine effektive Kriminalitätsbekämpfung schwierig. Aus diesem Grund fordern wir, die zuständigen Polizeireviere in Dillingen und Bous personell aufzustocken und auch wieder nachts zu besetzen“, erklärt Hoffmann. „Diese Taten, die in einem bestens gesicherten und überwachten Umfeld stattgefunden haben, zeigen abermalig die Grenzen der Videoüberwachung im öffentlichen Raum. Nur mehr Personal und eine verstärkte Präsenz in der Fläche können den Bürgern eine gefühlte, nachhaltige Sicherheit vermitteln.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung